Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Die Mutter dieses Forums.
C.Killer
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 11. Sep 2023, 17:52
Wohnort: Trebur

Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von C.Killer »

Hallo zusammen, zuerst eine kurze Vorstellung.
Ich heiße Christopher bin 37, wohne im Rhein-Main Gebiet und habe seit kurzem die Freewind meines Vaters übernommen. Die Maschine ist gerade mal eingelaufen und hat 77T Km auf dem Tacho :D
Leider hat die gute schon auf der Heimfahrt rum gezickt. Sie hat plötzlich auf der Autobahn bei etwas über 130Kmh Leistung verloren. Bin dann vor lauter Schreck auf den nächsten Parkplatz, war aber nichts zu finden.

Folgendes konnte ich bis jetzt feststellen:

- Startverhalten normal
- Leerlauf ruhig und unauffällig (kalt und warm)
- Konstantfahrt bis 4.500 u/min und ca 110kmh mit wenig Gas möglich
- Wenn der Motor kalt ist sind sogar nur die ersten 5 min 80kmh möglich
- Kein Unterschied ob der Sprithahn auf Reserve oder On steht
- Starke Beschleunigung wird von starken ruckeln begleitet, egal welcher Gang eingelegt ist.
- Es fühlt sich an bei Vollgas als würde sie wollen aber nicht können


Zu der Vorgeschichte, Sie wird ganzjährig gefahren und steht selten lange. Der Fehler trat erst nach 300Km dauerfahrt auf der Autobahn auf. Ich habe schon eine Ladung Vergaserreiniger durch den Tank gehauen ohne Besserung.

Hat jemand eine Idee wonach ich schauen kann? Ich trau mir etwas Schrauberei schon zu.
Über Antworten und Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Dann erstmal allseits gute Fahrt und ich hoffe wir finden den Fehler. Gruß
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Nichtraucher »

Hi,

Willkommen im Forum.

An deiner Maschine liegt es meiner Meinung nach an den Vergasern, da nur Vergaserreiniger in den Tank zu schütten halte ich für sinnlos.

Zunächst empfehle ich einen Blick in den Luftfilterkasten auf das Filterelement. Bei meiner recht gepflegten Maschine war es dabei sich in Wohlgefallen aufzulösen und sich im Krümelform ansaugen zu lassen. Je nachdem wohin sich diese Krümel bewegen können sie durchaus für Verstopfungen sorgen.

Ich schätze aber dass die Vergaser raus müssen, anders kommt man nicht an die Schwimmerkammern in denen sich Schmutz sammeln kann. Ist eine Fleißarbeit weil einiges dafür entfernt werden muss.

Dann die Schwimmerkammern, die Düsen und alle Bohrungen reinigen / durchblasen. Am oberen Ende unter den Deckeln sitzen Gummimembranen, die oder eine der beiden könne schadhaft sein. Dann zieht der Motor Falschluft und der Schieber den die Membran hoch ziehen soll, wird nicht richtig gezogen.

Von den vielen verwirrenden Schläuchen einfach Bilder machen damit du weißt wo sie saßen.

Gruß
Willy
C.Killer
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 11. Sep 2023, 17:52
Wohnort: Trebur

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von C.Killer »

Hi Willy,

Danke für die schnelle Antwort. Der Luffikasten sieht aus wie geleckt. Der Filter selber scheint auch noch sehr frisch zu sein. Was mir aufgefallen ist, wozu ist doch Loch unten im Kasten? Da ist ein blinder Schlauch dran. Nebendran ist noch einer der auf die andere Seite der Luftfilterkammer zu gehen scheint. Denke aber das wird wohl passen. Vergaserausbau habe ich bis jetzt noch nicht gemacht. Aber das probiere ich mal ;-). Welcher Tankinhalt ist ratsam zum schrauben? Evtl muss der Tank ja runter. Bin jetzt 240Km gefahren und er zeigt noch halbvoll. Hatte hier im Forum auch gelesen mal soll mal den Benzinhahn auf Pri stellen und schauen ob was aus dem Schlauch raus kommt. Das teste ich demnächst auch noch. Halte euch dann auf dem laufenden. Wer noch Ideen hat ist gerne willkommen. Lg
Dateianhänge
20230911_204837.jpg
20230911_205333.jpg
Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1268
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Maad »

Das ist aber schonmal kein originaler Luffilter.
Je nachdem ob der Jetzige tatsächlich mehr Durchsatz hat, müsste man den Vergaser anpassen. Ob man das (gut) gemacht hat?
Da hilft ein Blick auf die Zündkerzen.

LG
Marek
Benutzeravatar
Slaaprijder
Profi
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 5. Nov 2022, 15:59
Wohnort: Rheingau-Taunus

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Slaaprijder »

Moin,
Den Tank kannst du voll wie leer gut abnehmen. Sind halt einige Schrauben zu lösen, aber geht eigentlich ganz flott.

Falls du Ultraschall Unterstüzung benötigst, ich bin nicht weit weg und hab ein Gerät da. Ich empfehle auch gleich alle Dichtungen am Vergaser zu tauschen, die sind meist platt und lassen bisweilen auch mal Fehlluft durch.

Gruß
Roland
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Nichtraucher »

Marek hat Recht, auf mehr Luft reagiert sie bockig.
Bei der letzten HU hatte meine sehr geringe Abgaswerte obwohl ich die Nadeln eine Stufe höher gehängt hatte, nächsten Winter hänge ich sie noch höher. Die Dinger laufen m.E. nach alle zu mager.

Willy
C.Killer
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 11. Sep 2023, 17:52
Wohnort: Trebur

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von C.Killer »

So hab heute mal ein bißchen weiter getestet. Mit folgenden Erkenntnissen:

- Im Fahrbetrieb Benzinhahn auf Pri bringt keine Änderung
- Beide Zündkerzen geben funken ab
- Bezinhahn auf Pri läuft ca 1L/min
- Der kleine Filter vor dem Vergaser sieht gut aus

Ich kann mir noch nicht so ganz vorstellen das es am Luftfilter liegen soll. Der ist seit ein paar Monaten drin und der Fehler kam plötzlich auf der Autobahn. Ich werde mich jetzt mal dem Vergaser widmen und ausbauen. Dazu bestelle ich mir 2x dieses Rep Set. Sieht gut aus von der Quali.

https://www.woembi.de/Vergaser-Rep-Satz ... 50-KEYSTER

@slaaprijder
Danke für das Angebot zum Ultraschall. Ich weiß das unsere QM in der Firma auch Ultraschall hat. Muss nur die Jungs mal fragen ob sie da in der Nachtschicht Lust drauf haben sich die Maschine einzusauen ;-). Wenn nicht komme ich gerne auf dich zurück.

Melde mich wenns weiter geht
Dateianhänge
20230912_170112.jpg
20230912_173847.jpg
flydown
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 227
Registriert: 12. Jul 2020, 19:03
Wohnort: Nordstemmen

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von flydown »

Mein Tip wäre, wenn du hast, probiere mal normale Zündkerzen, nicht Iridium. Solche verschlimmbessern auch mal.
Viele Grüße
Uwe

DLzG nur bis +5°C
C.Killer
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 11. Sep 2023, 17:52
Wohnort: Trebur

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von C.Killer »

Andere Zündkerzen habe ich gerade nicht zur Hand. Ich verfolge jetzt erstmal die Vergasertheorie. War heute Abend noch fleißig. Kann mir jemand sagen wonach ich beim Vergaser schauen muss? Muss ich den zum Ultraschallbad komplett zerlegen? Hatte sowas noch nie auseinander :| werde mir wie oben beschrieben noch den Repsatz kaufen. Wenn die Maschine am Ende wieder läuft mache ich 3 Kreuze :D 8)
Dateianhänge
20230912_220641.jpg
20230912_214926.jpg
Ghost10
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 28
Registriert: 16. Jan 2021, 09:15
Wohnort: 58762 Altena

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Ghost10 »

Zum Luftfilter kann ich tatsächlich folgendes aus eigener Erfahrung bestätigen....
Ich hatte den TwinAir Luftfilter verbaut und immer Probleme mit Ruckeln im Fahrbetrieb bei niedriger Drehzahl und im Standgas.
Hab alles mögliche getestet, mir sogar ne 2. Vergasereinheit gekauft, die noch ultraschall reinigen lassen usw...
Das Ende vom Lied, original Filter wieder rein, und die Karre läuft wie sie soll.
Hab auch nicht gedacht dass so nen Luftfilter was ausmacht, ist aber tatsächlich so.

Bestimmt ist bei deinem Problem nicht nur der Luftfilter schuld aber er wird bestimmt Verbesserung bringen wenn der Vergaser noch die original Bedüsung hat.

Gruß Kai
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von Nichtraucher »

Moin,

wenn der Fehler plötzlich kam, kann es natürlich nicht am Luftfiltereinsatz liegen. Aber die Kerzen sehen schon etwas älter aus und auch wenn man den Iridium eine fast unendliche Lebensdauer nachsagt, sie die doch irgendwann am Ende.
Vielleicht mal beide erneuern?
Ich habe beide ausprobiert, Iridium und "normale" Kerzen. Den Unterschied dass der Motor ein etwas niedrigeres Standgas mit Iridium Kerzen hat, dürfte ich mir eingebildet haben. Darum habe ich nun beide Modelle drin.

Meiner Four ist unterwegs mal eine Kerze ausgefallen, einfach so lief sie plötzlich nur noch auf drei Zylindern, der vierte gab zwischendurch mal seinen Senf dazu und knallte dabei aus dem Auspuff.

Gruß
Willy
Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2970
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von wbdz14 »

wenn du den Vergaser schon ausgebaut hast, dann schau dir mal die Hauptdüsen an. Ich könnte wetten, daß entweder ein Mischrohr ziemlich dicht ist, oder daß eine der Hauptdüsen im Schwimmerkasten liegt. Evtl. könnte auch eine der Membranen einen Riß haben. Jedenfalls schraub mal die Schwimmerkammern ab.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte
C.Killer
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 11. Sep 2023, 17:52
Wohnort: Trebur

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von C.Killer »

So der 1. Vergaser ist teilzerlegt, hat total Spaß gemacht. Musste 2 Schrauben der Schwimmerkammer ausbohren. Glaube die waren noch nie ab :D . Auf der einen Düse war oben eine kleine schwarze Verstopfung. Außerdem sind da weiße Ablagerungen drauf. Vielleicht war die Verstopfung schon das Problem. Aber jetzt muss ich ja eh alles machen. Jetzt nochmal ne Frage an die Profis. Wie weit muss ich zerlegen fürs Ultraschallbad? Muss der obere Deckel mit den Federn auch ab? Denke die Schwimmerkammer muss ab bleiben. Wo sitz die Membran die hier angesprochen wurde? Kann man die anderen 2 Düsen in der Schwimmerkammer auch abschrauben zum durchpusten oder verstelle ich dann direkt was?
Dateianhänge
20230913_174358.jpg
20230913_174145.jpg
C.Killer
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 11. Sep 2023, 17:52
Wohnort: Trebur

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von C.Killer »

Youtube sei Dank habe ich jetzt alles zerlegt. Es ist schon einiges an Verschmutzungen zu sehen. Nächster Step ist Ultraschall
Dateianhänge
20230913_212307.jpg
20230913_204745.jpg
Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2970
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Schlechte Gasannahme und ruckeln, Neuling braucht Hilfe

Beitrag von wbdz14 »

das linke Mischrohr, da scheinen die kleinen Bohrungen dicht zu sein. Dort wird eigentlich der Sprit der Hauptdüse zerstäubt. Das erklärt die "Beschwerden".
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte
Antworten