Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Die Mutter dieses Forums.
flydown
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: 12. Jul 2020, 19:03
Wohnort: Nordstemmen

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von flydown »

Ich fahre auch Heidenau K60. Außer, das man ihn sirren hört, nichts negatives zu sagen. Läuft auch super bei Nässe. Drauf seit Juli '21, also ca. 18000 km und noch reichlich Profil drauf. Grund für den Kauf war, daß er eine Zulassung als Winterreifen hat, da ich auch im Winter fahre. Und da man ja nie so dumm denken kann, wie es kommt, sollte mir keiner (Versicherung...) vorwerfen können, die Reifen wären ungeeignet.
Viele Grüße
Uwe

DLzG nur bis +5°C
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 469
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von Nichtraucher »

Habe ich ganz vergessen zu den Reifen etwas zu schreiben? Sieht mir gar nicht ähnlich.... :lol:

Für die Pirellis habe ich mir meine schönsten Strecken ausgesucht, rauer Asphalt, viele nette Kurven zwischen 30 und etwa 80 zügig fahrbar. Hat nix gebracht, die Reifen blieben glatt, mal gings hinten weg, mal vorn und mal beide. Nur mit Glück bin ich nicht nieder gegangen, aber einige Male kam doch ein "hoppalla" über meine Lippen.
Dieselben Strecken mit meinen noch älteren Böcken* sind kein Problem, also liegts an den Reifen. Ich schrieb ja schon, nur wenige Kilometer gelaufen aber 9 Jahre alt. Ich habe ansich kein Problem mit alten Reifen, ein Problem bekomme ich nur wenn sie mir zu glatt werden.
(Da fahre ich auch Conti)

Zwei Runden je 150Km bin ich mit den Reifen gefahren dann habe ich die Räder ausgebaut und Conti TKC70 aufziehen lassen. Eine Empfehlung von einem Freund der sie auf seiner BMW fährt und ich finde die Dinger klasse.
Gelände weiß ich nicht, bis auf unbefestigte Feldwege, auch schon mal etwas Wiese oder Schotter fahre ich nur Asphalt in allen Varianten die es hier rundum gibt. Richtigen Regen hatte ich noch nicht weil ich fies davor bin, wird alles dreckig und habe keinen Spaß dabei. Nach über 50 Jahren auf zwei Rädern nehme ich bei unangenehmen Wetter ein Auto, dafür hab ich es ja.

Auf trockener Straße haften sie gut, werden vom Gefühl her etwas weich wenn die Schräglage schon ganz passabel ist und geben so eine Rückmeldung darüber was passieren könnte wenn man übertreibt.
Ich bin einmal zügig unterwegs gewesen, dann auf eine Kurve zugefahren und habe gedacht dass ich, weil die Fahrbahn da feucht war, wohl abschmieren würde 8) aber nichts dergleichen, es ging gut aus :wink: .
Feldwege, Schotter und Wiese machen sie gut aber die Traktion könnte besser sein, da würden sich wahrscheinlich die TKC70 rocks empfehlen, wenn man viel solche Wege nutzt.

Nach etwa 7000Km hat der Vorderreifen noch 4 und der Hinterreifen noch erstaunliche 7mm Profiltiefe. Mein Fahrstil ist flüssig, keine starken Beschleunigungen und kein Anbremsen von Kurven, ich rolle halt so vor mich hin.
Wenn die Reifen runter sind, kommen genau die gleichen wieder drauf.

Gruß
Willy
P1090713.JPG
P1090713.JPG (64.74 KiB) 1294 mal betrachtet
CB 750 Four, R60/6, XF650, TS125
Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 965
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von Chefschrauber »

Nichtraucher hat geschrieben: 30. Okt 2022, 19:47
Dieselben Strecken mit meinen noch älteren Böcken* sind kein Problem, also liegts an den Reifen. Ich schrieb ja schon, nur wenige Kilometer gelaufen aber 9 Jahre alt. Ich habe ansich kein Problem mit alten Reifen, ein Problem bekomme ich nur wenn sie mir zu glatt werden.


Gruß
Willy
Sorr, das liegt nicht an den Reifen, dass liegt an dir.
Man kann von 9 Jahre alten Reifen einfach nix mehr erwarten, das ist nunmal so. Die bleiben auch nur "glatt" - weil steinhart.
Die können aufgrund mangelnder Elastizität gar nicht mehr haften, wobei haften das falsche Wort ist. Richtig wäre, sich nicht mit dem Untergrund verkrallen, dass wäre die korrekte Beschreibung dessen, was ein Reifen können muss um gut "haften" zu können.

Wir hatten mal eine A-Klasse gekauft, 10 Jahre alt, 1. Hand, 24.000km auf dem Tacho, 8,6mm Profil auf den Winterreifen, ein Drama die weg zu werfen.
Also habe ich die Dinger montiert. Bin gefahren....bin 50km weit gefahren, dann 100km - war quasi mit Dauerschlupf unterwegs :mrgreen: . Den Reifen hat man einfach keine Elastizität beibringen können - weil Elastizität weg! :roll:

Also neue Winterreifen bestellt, mit den alten Gummis im Regen und durchdrehenden Rädern und über die Vorderache schiebenden Rädern zum Händler gefahren, neue Gummis drauf bekommen - nach ner Stunde Auto zurück.... wahnsinn! Gefühlt war auf den Reifen Pattex, durchdrehende Räder - weg - über die Vorderache schieben - weg!
Ein Gripniveau ohne Ende und endlich ein echt sicheres Gefühl.

DAS ist der Unterschied zwischen alten und neuen Reifen - immer!

Das schlimme daran - das ist ein schleichender Prozess, die Reifen sind nicht- zack - nach z.B. 7 Jahren hart, die werden mit jedem Jahr ein wenig schlechter. Und Zeit wirds mit 7 Jahren, älteres sollte man da wirklich nicht mehr fahren. Beim Motorrad sehe ich 4 Jahre als das Maximum an, wenn man sich der Sicherheit zugeneigt ist.
Einem 5 Jahre alten Motorradreifen würde ich kein Vertrauen im Grenzbereich schenken.
Hatte mal ne schöne Freewind
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 489
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21
Wohnort: Hannover

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von 110515 »

Das kommt immer auch auf die exakte Gummi-Mischung und vor allem das Maß an erfahrener UV-Einwirkung an. Nach 9 Jahren kann man allerdings meist vom Überschreiten der Lebensdauer ausgehen.
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 469
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von Nichtraucher »

Chefschrauber hat geschrieben: 4. Nov 2022, 15:29
Nichtraucher hat geschrieben: 30. Okt 2022, 19:47
Dieselben Strecken mit meinen noch älteren Böcken* sind kein Problem, also liegts an den Reifen. Ich schrieb ja schon, nur wenige Kilometer gelaufen aber 9 Jahre alt. Ich habe ansich kein Problem mit alten Reifen, ein Problem bekomme ich nur wenn sie mir zu glatt werden.


Gruß
Willy
Sorr, das liegt nicht an den Reifen, dass liegt an dir.

Einem 5 Jahre alten Motorradreifen würde ich kein Vertrauen im Grenzbereich schenken.
Da du weder mich noch meine Fahrweise kennst, kannst du es nicht beurteilen ob es an mir liegt.

Ich beurteile Motorradreifen nicht nach dem Alter sondern nach dem Fahrverhalten.
CB 750 Four, R60/6, XF650, TS125
Benutzeravatar
HansiPils
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 204
Registriert: 4. Jan 2017, 19:30

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von HansiPils »

Hallo,
ich habe auch den Conti TKC70 drauf. Nachdem ich mir durch ein Missgeschick auf dem Feldweg im Zweimannbetrieb den hinteren Reifen zerstört habe, kam die "Rocks-Variante" drauf.
Für die Straße finde ich den Reifen absolut klasse. Wenn ich es richtig beobachtet habe, fahren viele BMW GS-Fahrer diesen Reifen.
Abseits der Straße mit Sicherheit nur bedingter Einsatz, aber das steht auch auf den offiziellen Seiten vom Hersteller.
Grüße
Dateianhänge
FW.jpg
Freewind65
ganz neu hier
ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 14. Jan 2023, 20:55
Wohnort: Sulzbach

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von Freewind65 »

Hallo,

hier noch eine Späte Antwort.
Ich fahre schon seit Jahren die Metzeler. Zuerst den Lasertec und den MT2 und jetzt die Tourance in der Straßenversion.

Ich muss sagen damit geht meine Freewind wie auf schienen um die Ecke. Mein Nachbar fluchte immer mit einer Duc, da ich mit der kleinen Free in Engen Kurven immer wesentlich höherer Kurvengeschwindigkeiten habe.

Und das Beste war mein Bruder, der Fährt normalerweise eine voll Getunte R1, bei einer Probefahrt konnte er nicht glauben wie meine Freewind in die Kurven sticht ohne Kippelig oder Nervös zu sein. Einfach Lenker antippen und das Bike legt sich kontrolliert in die Kurve und bleibt dort wo es sein soll.
Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 965
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von Chefschrauber »

Nichtraucher hat geschrieben: 4. Nov 2022, 22:48
Da du weder mich noch meine Fahrweise kennst, kannst du es nicht beurteilen ob es an mir liegt.

Ich beurteile Motorradreifen nicht nach dem Alter sondern nach dem Fahrverhalten.
Ich kenne deine Fahrweise sehrwohl aus diversen Threads.D
Du beschleunigst nicht stark, du bremst nicht vor Kurven, du rollst halt so vor dich hin - sind deine ganz eigenen und klaren Worte. 8)

Das ist schön, dass du so fährst, doch an irgend einen Grenzbereich kommt man so nicht, was auch erstmal nicht schlimm ist. Aber beratende Tatigkeit bzgl. Reifen auszuführen und Reifen die 9 Jahre alt sind gutzuheißen, das ist eher schimm.
Hatte mal ne schöne Freewind
Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 965
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von Chefschrauber »

110515 hat geschrieben: 4. Nov 2022, 16:05 Das kommt immer auch auf die exakte Gummi-Mischung und vor allem das Maß an erfahrener UV-Einwirkung an. Nach 9 Jahren kann man allerdings meist vom Überschreiten der Lebensdauer ausgehen.
Meine Erfahrung ist eine komplett andere.
Winterreifen PKW, neuwertiges Profil, Dunlop SP Winter Sport, also ein guter Qualitätsreifen, haben immer im Keller gelegen, das Auto war Zeit seines Lebens ein Garagenauto, also die erfahrene UV Belastung dürfte äußerst gering gewesen sein, und dennoch ein Unterschied zum neuen Reifen wie Tag und Nacht.
Es ist mir schon schwer gefallen die Reifen mit gut 8mm Restprofil weg zu werfen, der Unterschied, insbesondere beim Nassgrip, ist dann aber einfach enorm und mit Worten kaum zu beschreiben.

Die allgemeine Lebensdauer, rein von der Haltbarkeit gesehen ist sicherlich länger. Aber der Grip, genau der ist beim Motorrad nicht selten eine Lebensversicherung. Den Grip den man braucht, gerade bei Gefahrenbremsungen und beim aus versehen zu schnell in die Kurve sollte man nie unterschätzen.Leitplankelpfosten,Baume Schilder und entgegenkommende Autos machen imFall der Fälle ein großes Aua.
Hatte mal ne schöne Freewind
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 489
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21
Wohnort: Hannover

Re: Welche Reifen für vornehmlich gutmütig Straße?

Beitrag von 110515 »

Ich habe vergessen hinzuzufügen, dass auch Sauerstoff einen Alterungsprozess bei Kautschukprodukten hervorrufen kann. UV-Einwirkung ist idR eher relevant, aber auch mit wenig Licht kann ein Reifen natürlich altern. Nur eine feste "Haltbarkeitsspanne" ist kategorisch nicht festzulegen. Nicht ohne Grund altern Ganzjahresreifen oft schneller als SR/WR, einfach weil sie doppelt so viel Sonne abbekommen.

Es kommt eben immer drauf an!
Antworten