Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Veranstaltungen, Treffen, Ausfahrten usw.
Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 13. Dez 2015, 19:39

Der Jahreswechsel ist bei mir die Zeit, den nächsten Sommerurlaub zu planen.
2016 soll es nun für mich und die Freewind zum Nordkap gehen (Juni/August) … wer war schon mal mit dem Moped da, und kann mir sagen, ob es etwas zu beachten gibt? Was sollte man auf der Tour nicht verpassen?
Die grob geplante Route – Schweden (an der Ostküste entlang) – Finnland (kurzer Abstecher)- Norwegen

Also her mit euren Tipps & Tricks und Anekdoten

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2776
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon wbdz14 » 23. Dez 2015, 15:31

jedenfals, den zündschlüssel nicht verlieren am nordkap, wie es unser 0815biker geschafft hat.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 23. Dez 2015, 16:17

Ja,das ist Übel :shock:

Deshalb habe ich auf mehrtages Touren immer den Zweitschlüssel am Mann / in der Geldbörse.
Habe was ähnliches vor Jahren mit dem Auto erlebt, danach ist man schlauer! :mrgreen:

Trotzdem, danke für den Tipp !

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
AoS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1893
Registriert: 27. Jun 2006, 20:58
Wohnort: Köln

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon AoS » 23. Dez 2015, 16:18

:-D

Genau!

Im übrigen ist die Fahrt zum Nordkap auch nicht anders als eine Fahrt zur Eisdiele, nur länger. Jede XF ohne Wartungsstau sollte das problemlos mitmachen.

Viel Spaß!
Dirk
Schönste Freewind der Welt:
http://www.lucasmatic.de

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 23. Dez 2015, 16:33

Da habe ich auch keine bedenken, das mein Moped das nicht schafft. Meine Frage bezieht sich mehr auf die kleinen Nebensächlichkeiten. Landesspezifische Dinge, an die man im Vorfeld vieleicht nicht denkt.
Oder auch Orte die man besucht haben sollte, wenn man schon einmal so hoch im Norden ist. EDIT Das Haus vom Weihnachtsmann sowie die Polarkreislinie (Finnland) stehen schon auf meiner Agenda.

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Doringo » 23. Dez 2015, 18:09

fährst Du mit Zeltausrüstung und selber Kochen und das ganze Programm ?
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 23. Dez 2015, 18:24

Ich nehme Zelt und Gaskocher usw. mit (als Backup), werde mich aber überwiegend in die kleinen Hütten (Stuga`s) einmieten. Letzten Urlaub (Schweden) habe ich es genau andersherum gemacht, viel Zelten und bei richtig miesen Wetter mal ne Hütte ... war Super, aber da hatte ich auch kein festes Ziel und somit mehr Zeit.

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Doringo » 23. Dez 2015, 22:48

habe mir auch gerade einen kleinen Gaskocher mit solchen Stech Kartuschen zugelegt
hält länger als ich dachte so eine kleine Kartusche ,
fährst Du allein ?
ich wollte nächstes Jahr mal an der Ostsee entlang nach Polen und dann nach Litauen
und nach Weissrussland nach Minsk
war schon oft mit dem Auto da aber nun soll es mal mit der Freewind sein
Deine geplante Route gibt es ja viele anregende Videos auf youtube zu sehen
mich reitzt mehr der wilde Osten
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 23. Dez 2015, 23:13

Ja,so eine 190g Stechkartusche reicht schon eine ganze Weile. Nach meiner Schwedenreise musste der Campingaz Stechkartuschenkocher jedoch einem MSR Kocher mit Schraubkartusche weichen ... des kleineren Packmaß wegen.
Ja,die Tour mache ich allein. Meine Mopedkumpels zieht es eher Richtung Süden
Über Touren in Richtung Osten hab ich auch schon viele Motorradreiseberichte gelesen ... hat auch seinen Reiz.

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Doringo » 24. Dez 2015, 07:16

habe die mal probiert zu Hause und hat 5 Tage gereicht , jeden Tag dreimal gekocht damit ,
wenn man noch eine Ersatzkartusche mitnimmt kommst Du sicher gut hin auf der Reise ,
dazu habe ich mir in der Bucht noch einen kleinen Windschutz zugelegt ,
wichtig is da im Norden sicher ein warmer Schlafsack ,
da ich schon mal erlebt habe das selbst im Sommer an der Ostsee nur 10 C nachts waren
habe ich mir jetzt einen warmen Schlafsack von der Bundeswehr zugelegt auf Empfehlung von erfahrenen Campern ,
die sind sehr robust und warm und gibt es sehr preiswert gut gebraucht
dazu eine ISO Matte von der Bundeswehr ,
gute Regenkleidung ist sicher auch wichtig , denn die Videos die ich gesehen habe sind die Leute manchmal tagelang im Regen gefahren ,
na ja und dann das übliche was man so auf der Reise mitnimmt ,
manche nehmen sich ja komplett das Essen mit für Nordcap weil es da angeblich so teuer ist ,
sowas würde ich auf keinen Fall machen , denn kann man ja gleich mit dem Auto
kleiner Benzinkanister von 2 L ist bestimmt nicht schlecht bei zu haben

wie lange soll die ganze Reise ungefähr sein


Frohe Weihnachten !
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 24. Dez 2015, 13:51

Hallo Doringo!
Das größte Problem auf meiner letzten Reise war, das ich erstens zu viel Zeug und zweitens mit zu großen Packmaß mitgeschleppt habe. Zu schwer war das ganze auch. Der nächste Fehler war, das ganze in zwei gr. Packsäcken auf dem Heck der XF zu verzurren.

Das sah dann so aus:
Schweden.jpg
Schweden.jpg (232.63 KiB) 2482 mal betrachtet

Hoher Schwerpunkt, kippelig und Pendelneigung bei Autobahngeschwindigkeit ( die Lidltüte ist erst in Schweden beim Einkaufen dazugekommen :oops: )

Deswegen habe ich nach der Reise angefangen, die Ausrüstung zu überdenken und durch höherwertiges mit kleinerem Packmaß zu ersetzen. Sowie einen Koffersatz anzuschaffen.
Als Beispiel: Schlafsack alt = 2kg, Packmaß 45x30 cm , Schlafsack neu = 1kg, Packmaß 15x30cm bei gleicher Komforttemperatur von +5°C. Dazu noch ein Seideninlet als Hüttenschlafsack von wenigen Gramm.

Thema Regenkleidung : Da habe ich mit dem zweiteiler Difi Terra East Rain und Difi Zip Hose den für mich optimalen Regenschutz gefunden ... hat sich schon öfters bestens bewährt und ist bei beginnenden Regen schnell übergezogen. Besonderer beachtung sollte der Wasserdichtigkeit der Stiefel geschenkt werden, ich habe auf meiner Schwedentour leidvoll die Erfahrung machen müssen, wie Ätzend das fahren mit nassen Füßen ist. Das tragische war, das ich ein paar Tage vor der Abreise neue Daytona Stiefel gekauft hatte, mich aber letztendlich für meine 5 Jahre alten Stiefel entschieden hatte, weil die schon so schön eingetragen (aber leider nicht mehr Dicht) waren ... großer Fehler!

Nahrungsmittel werden nur für den ersten Tag mitgenommen, der Rest vor Ort gekauft.

Als Benzinreserve habe ich einen 1,5l Fuel-Friend Kanister , mehr für die Psyche, als das man das wirklich benötigt ... die XF hat bei gemäßigtem Tempo eh eine ausreichend große Reichweite .

Die Hin/Rückfahrt mit der Fähre ist mittlerweile gebucht, mit einem Zeitfenster von 3 Wochen für die Fahrt zum Kap.

Gruß
Heiko

Dir auch ein frohes Fest!
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Doringo » 25. Dez 2015, 09:04

das mit den 2 Rollen sieht ja wirklich etwas wacklig aus für die Autobahn ,

hier mal ein Link von einem erfahrenen Biker was er so mitnimmt auf Tour
der is von Österreich bis in die Mongolei mit der Honda gefahren , davon 2000km nur im Regen ,
http://www.klausmotorreise.com/tips-aus ... tips-gear/

längere Zeit im Regen fahren werden bestimmt auch die besten Stiefel irgendwann undicht
denke ich , deswegen werde ich mir noch irgendwas zum überziehen suchen
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 25. Dez 2015, 13:35

Danke für den Link, Interessante Seite :D

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Doringo » 25. Dez 2015, 17:23

ganz wichtig ist wohl was gegen Mücken in dieser Gegend , :roll:
das sehe ich in jedem Video über Nordkap das da Mückenplage ist im Sommer
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Nordkap Tour - was beachten - Tipps und Tricks?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 25. Dez 2015, 17:47

Da geb ich dir recht!
Wohl weniger am Kap selbst, als auf dem Weg dorthin.
Überall dort wo Seen sind . Also der großteil Skandinaviens. :mrgreen:

Meine Waffe gegen die Biester :
Mückenschutz.jpg
Mückenschutz.jpg (61.32 KiB) 2439 mal betrachtet


Das Zeug hat sich auf der letzten Reise bewährt. :D

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--