Der Weg ist das Ziel

Umbauthreads, Ideenfindung, Bilderstelle
HansiPils
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 4. Jan 2017, 19:30

Der Weg ist das Ziel

Beitragvon HansiPils » 3. Mär 2018, 22:15

Hallöchen,
die Kleine steht nun endlich bei mir im Trockenen und das erste gebrauchte Anbauteil (ein homologierter GPR Ghisa) ist auch schon eingetroffen.
:D
Für mein Vorhaben (Heckumbau und breiteres Rad hinten) habe ich vom TÜV positive Rückmeldung. Leider ist es zur Zeit ein Problem beim örtlichen/regionalen TÜV einen Termin zu bekommen und deshalb verweist mich der eine an den anderen und umgekehrt. :roll: :?:
Dateianhänge
FW.jpg
FW.jpg (91.25 KiB) 513 mal betrachtet
GPR_Ghisa.jpg
GPR_Ghisa.jpg (48.39 KiB) 513 mal betrachtet

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 547
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Der Weg ist das Ziel

Beitragvon Chefschrauber » 4. Mär 2018, 06:33

Moin,
das mit dem TÜV verstehe ich nicht.

Wie bekommt man vor einer Änderung, eine positive Rückmeldung vom TÜV?
Warum willst du zum TÜV ohne Änderung? Oder hast du das breitere Hinterrad schon?
Wie, der eine schickt dich zum anderen und umgekehrt? TÜV geht von heute auf spätestens übermorgen.

Hast du Bilder?

Das klingt alles...hmmmm...seltsam?!

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

HansiPils
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 4. Jan 2017, 19:30

Re: Der Weg ist das Ziel

Beitragvon HansiPils » 4. Mär 2018, 07:51

Hallo,
das ist leider so und ich wollte vorab nur sicher gehen, dass alles korrekt ist.
Prüfer A aus X hat mich aus Zeitgründen an Prüfer B aus Y verwiesen. Diesem habe ich dann meine Überlegungen ausführlich dargestellt. Nach einiger Zeit und auch Telefonaten hat er (B) mir auch Rückmeldung gegeben:

"... Dieses Problem hat sich wegen des immer größer werdenden Arbeitsanfalls in der ganzen Zeit weiter verdichtet.
Ich gebe Ihnen nun gerne meine Meinung zu Ihrem Umbau ab, aber um einen Termin müssen sie sich ohnehin an einer Prüfstelle kümmern,
da ich definitiv aus Zeitgründen keine Termine dieser Art mehr machen werde.
Gepäckträger entfernen und kürzeren Fender montieren ist möglich, wie auf den Bildern Ihrer Unterlagen als Bsp. gezeigt.
Die Bereifung zu ändern wie auf Seite 2 dargestellt ist auch möglich, dazu habe ich ein paar Werte in der obigen Anlage angegeben, wo ich es in der europäischen Norm ETRTO nachgesehen habe.
Weitere Fragen stellen Sie bitte an der Prüfstelle, wo später auch die Abnahme erfolgen wird...."

Daraufhin habe ich dann wieder in X bei A angerufen und die Verwaltung sagte mir, dass er jetzt in Urlaub geht und ebenfalls kaum Zeit hat. Jetzt warte ich drei Wochen und vereinbare ein Gespräch, damit ich nicht unnötig Geld ausgebe im Falle einer "Ablehnung" von A.

Da es diesen Umbau schon gab und ich auch die o.a. Werte von Prüfer B habe, mache ich mir allerdings keine größeren Gedanken. 8)
Solange kann ich warten und bis dahin erledige ich andere Dinge.

Grüße

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 547
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Der Weg ist das Ziel

Beitragvon Chefschrauber » 4. Mär 2018, 15:30

Ahja, alles klar.

Aber sowas ist mir unbekannt, ich habe schon viel in meinem Leben eintragen lassen, aber länger als 1.2 Tage auf einen Termin warten gibts gar nicht, selbst bei komplizierten Dingen nicht.
Ich nehme an der eine will das nicht eintragen weil er keine Ahnung davon hat und der andere will nicht, weils er keinen Bock hat... :lol:
Nein, keine Ahnung was da los ist...ist jedenfalls nicht der normale Weg. :wink:

Du willst also nur einen breiteren Reifen aufziehen? Kein Felgenumbau oder so.
In dem Fall nehme ich an das es eher schwierig wird, wüsste nicht das man auf die 3Zoll Felge Felge was breiteres als 130 aufziehen kann.
Für einen 140er Gummi braucht man schon eine 3,5Zoll Felge.
Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren..bin gespannt!
Hatte mal ne schöne Freewind

HansiPils
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 4. Jan 2017, 19:30

Re: Der Weg ist das Ziel

Beitragvon HansiPils » 17. Mär 2018, 21:16

Hallöchen,
ich habe mal den neuen Kotflügel angehalten.
Eine Herausforderung wird sicher die Sitzbank, um hier einen "sauberen" Anschluss zu bekommen.
Gruß
Dateianhänge
Heck_Anprobe_2.jpg
Heck_Anprobe_2.jpg (52.59 KiB) 353 mal betrachtet
heck kurz.jpg
heck kurz.jpg (65.15 KiB) 353 mal betrachtet

HansiPils
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 4. Jan 2017, 19:30

Re: Der Weg ist das Ziel

Beitragvon HansiPils » 17. Mär 2018, 21:25

Chefschrauber hat geschrieben:Du willst also nur einen breiteren Reifen aufziehen? Kein Felgenumbau oder so.
In dem Fall nehme ich an das es eher schwierig wird, wüsste nicht das man auf die 3Zoll Felge Felge was breiteres als 130 aufziehen kann.
Für einen 140er Gummi braucht man schon eine 3,5Zoll Felge.
Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren..bin gespannt!


Sorry, die Frage hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.... Es ist ein Felgenumbau geplant. Die Original Nabe soll auf eine breitere Felge eingespeicht werden. Der Plan ist 4,25 Zoll und ein 150er. Das wurde hier im Forum schon mal gemacht. Es wird zwar sehr eng rechts an der Schwinge und zur Kette, aber es wäre ja nicht das erste Mal. Ansonsten könnte auch ein 140er drauf nach aktueller Recherche. Die Kette wird eine 520er. Die ist 3mm schmaler.

HansiPils
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 4. Jan 2017, 19:30

Re: Der Weg ist das Ziel

Beitragvon HansiPils » 28. Apr 2018, 17:08

Hallo, ein Update ... inzwischen habe ich meinen ursprünglichen Plan wieder verworfen und will die Front zum größten Teil so lassen. Die Lackteile will ich wie den Kotflügel noch folieren. Die Räder sind geändert. Mit dem kurzen hinteren Kotflügel muss ich mir für die Sitzbank was einfallen lassen. :?: :idea: :?:
Dateianhänge
AAA.jpg


Zurück zu „Umbauten auf XF-Basis“