Die Ablösung Z900

Für Beemer, Banditen, GSR-Treiber, Tiger-Bändiger und andere
Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 9. Jul 2019, 09:35

Hi,
die F800 musste aufgrund einer bleibenden Drehmomentschwäche gehen, dafür kam die Z900.

Es war Komissar Zufall. Wir waren mit den Moppeds unterwegs, sind nach Uslar gefahren, dort waren Hondadays. Ich sagte zu meiner Frau, fahr doch mal die neue CB1000R SC80.
Sie fuhr und kam und kam nicht wieder.
Nach rund einer Stunde stand Sie da, ein fettes Grinsen auf den Gesicht und sagte..so muss das sein.
Geguckt, gesucht, die neue CB1000R SC80 ist zu jung und somit zu teuer. Finanzierung, egal wie günstig kommt für uns nicht in Frage.

Dann bin ich während der Suche auf die Z900 von Kawasaki gestoßen. Es gibt in der Nähe einen Händler, mit dem haben wir einen Termin zur Probefahrt ausgemacht.
Wir ssind nach drer Arbeit hin, Anja hat sich auf das Möp gesetzt, oh klasse, niedrige Sitzhöhe, ideal für Frauen. Mopped angeschmissen...was ist das...über 2000U/min Leerlaufdrehzahl.... ahja, Euro 4, der Kat muss so schnell wie möglich warm werden, da bei Euro 4 die Kaltlaufabgase mit in die Bewertung einbezogen werden....was ein Scheiß!!! Ich hasse die Gr.... Egal.

Gefahren und von meiner Frau als wirklich gut befunden, sehr handlich, gute Bremsen und ein sehr sauber ansprechender Motor mit viel Bums untenrum.
Nungut, die Z900 hat 948ccm, ist also durchaus mit einer 1000er zu vergleichen, hat übrigens identische Leistungswerte zur CB1000R SC60 (die alte)

Ich bin sie auch mal ne Runde gefahren, alles top.

Aber, eins muss man sagen, der Preis der Z900 ist ja heiß.... aber die Verarbeitung ist nicht mit dem einer BMW, Triumph oder Honda vergleichbar. Wenn man einen Blick dafür hat, sieht man das an allen Ecken und Enden. Ich habe einen Blick dafür.
Aber nungut, Sie fährt wirklich gut.

Ein anderer Auspuff ist bereits bestellt, und die Aufkleber sind bereits entfernt!

Wir haben jetzt für ein 18er Modell, es gab keine Modellpflege von 18 auf 19, mit EZ: 05.2019 und echten 225km auf der Uhr, mit Garantiestreifen auf den Reifen 7600Euro bezahlt. Kurzes Heck und kleine LED Blinker bereits inklusive!
Das gleiche bezahlt man für eine 16er BMW F800R oder eine 13-14er CB1000R.

Gekauf in der Nähe von Kiel.... nach der Arbeit sind wir losgefahren und um 2.30Uhr waren wir mit Kawa wieder Zuhause..

20190706_134354-1152x864.jpg

20190706_134346-1152x864.jpg
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Irching

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Isegrim » 9. Jul 2019, 20:09

Hmm jetzt muss ich demnächst einen Termin mit ner guten Freundin machen und Moped tauschen. Ich habe ihre F800 damals überführt aber das geschilderte Drehmomentloch nicht bemerkt. Ich hatte den Motor eher als Elektromotor im Kopf. Da ist meine 990 schlimmer, die ist eher wie eine Turboaufgeladene, unter 5000 Touren ist es ganz OK und dann explodiert sie aber. Ich steh voll auf diese Leistungsentfaltung :mrgreen:

Zur Z900 muss ich leider sagen, dass sie mir nicht wirklich gefällt. Aber wenn die Funktion passt freut mich das für deine Frau :D
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 10. Jul 2019, 06:39

Da sieht man die Drehmomentdelle sehr gut.
Man muss ein wenig nach unten scrollen, in dem Diagramm ist es die gelbe Linie.

:arrow: https://www.motorradonline.de/naked-bik ... t-800-ccm/

Explosive Leistungsentfaltung ist ja ganz nett. Wenn man aber immer mit jemanden zusammen fährt der Drehmoment hat und nach jeder Kurve erstmal ganz locker weg ist, und man muss selbst im Getriebe rühren um dran zu bleiben, stört sowas schon ganz schön. Dann macht sich der "Mangel" halt ständig bemerkbar.

Wenn man allein unterwegs ist, merkt man das längst nicht so heftig.

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Irching

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Isegrim » 10. Jul 2019, 20:32

Hmm, ja in der Leistungskurve sieht man das wirklich deutlich, vor allem ist ja die Z800 schon deutlich besser.

Ich hab jetzt interessehalber Mal eine Kurve meiner KTM gesucht. Das Drehmoment verteilt sich bei weitem gleichmäßiger als ich gedacht hätte :shock:
Vll kommt hier der Sound mit zum gefühlten Drehmomentanstieg dazu.
attachment=0]image-bigMobileWide2x-69b48dc8-1403299.jpg[/attachment]
*b2t*
Ich verstehe voll und ganz wenn einem das leistungs bzw Drehmomentdefizit auf Dauer in ner potenten Motorradgruppe auf den Keks geht. Da passt die Z900 eindeutig super :D

MfG
Rainer
Dateianhänge
image-bigMobileWide2x-69b48dc8-1403299.jpg
image-bigMobileWide2x-69b48dc8-1403299.jpg (42.78 KiB) 1740 mal betrachtet
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 11. Jul 2019, 06:46

Ich habe die Zett gestern 120km "geprügelt", eben bis 6000U/min und mit sehr wenig Vollgas.

Die Fährt sich locker leicht wie ein Fahrrad, ist echt beeindruckend, dass man letztendlich doch eine 1000er unter sich hat.

Der Tacho ist ja weit weg von hübsch. Eins muss man ihm lassen, die Ablesbarkeit ist ne glatte 1selbt bei direktester Sonneneinstrahlung lässt sich alles perfekt ablesen.
Das die Infos von Geschwindigkeit, Drehzahl und Ganganzeige so zentral sind, ist alles andere als ein Nachteil.

Die Bremsen sind gut und auch bissig genug.
Die Gabel wäre MIR zu weich. Das Federbein hinten arbeitet gut.

Die Zett ist genauso wie die CB1000R SC60 eine richtige Kurvensau.
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 901
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Doringo » 12. Jul 2019, 08:43

Leistungskrve meiner 1200 Bandit
Dateianhänge
20160711_092012.jpg
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 12. Jul 2019, 15:19

Wenn es nur an der Leistungskurve gelegen hätte, würden wir noch die S1000R und die S1000XR fahren, dass war ja völlig gaga. Aber 120-130PS genügen uns auch.

Aber da gibts noch mehr was für uns ein gutes Motorrad ausmacht, und da Punktet die Bandit so gar nicht nach unseren Vorstellungen. Handlich, kurvenstabil auch im Grenzbereich, leicht, top Bremsen und ein ABS sollte möglichst auch vorhanden sein..... :wink:

Jetzt ist die Z fast fertig, morgen kommen die Hebel und dann wars das erstmal.

20190712_150922-1152x864.jpg

20190710_185144-1152x864.jpg
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
sauerländer
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 481
Registriert: 6. Feb 2009, 22:41
Wohnort: 58675 Hemer

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon sauerländer » 12. Jul 2019, 16:54

Hi
Die bandit 1200 gas ab 1997 schon mit abs.Die verkleidete version hatte die Bezeichnung sa.Mein Sohn fährt ne 2006 ebenfalls mi Abs.Die Bandit ist 24 kg schwerer.Finde ich optisch schöner.Aber das ist ja Geschmaksache.
Grüße aus dem Sauerland
einmal Freewind ,immer Freewind

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 13. Jul 2019, 05:35

Ich/wir empfinden bereits 10kg Gewichtsunterschied gepaart mit agilerer Fahrwerksgeometrie, wie 50kg.... :shock:
Das sind unserer Erfahrung nach Welten!
Insbesondere wenn mehr als 2 Jahrzehnte Entwicklung und Technologie dazwischen liegen - kann und sollte man nicht auf technischer Ebene vergleichen.

Wie gesagt, wir haben ein Motorrad für meine Frau gesucht haben, agiles bis sehr agiles Handling, niedrige Sitzposition, sportliche Auslegung sowie sportliches Design mit einer guten Priese Schub in allen Lebenslagen. Da will die Bandit, bis auf den Schub, so gar nicht reinpasssen - was nicht heißt das wir die Bandit nicht mögen. :D

Design liegt immer im Auge des Betrachters.

Aber wir können auch gern 2CV Ente vs Golf 1 diskutieren... (da liegen auch über 20 Jahre Technologie zwischen) :mrgreen:
Hatte mal ne schöne Freewind

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 24. Apr 2020, 06:50

Die Z900 wurde gestern nach recht zufriedenen 5700km spontan verkauft, ziemlich genau 1 Stunde nach der Probefahrt mit einer F900R... :lol:

Heute kümmere ich mich um die Beschaffung der F900 R mit allen Paketen und in weiß/silber. Kassel kann uns da leider nicht bedienen.

Edit: Erledigt! Abholung der gewünschten F900R am 29.04.2020 :mrgreen:
Zuletzt geändert von Chefschrauber am 25. Apr 2020, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 901
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Doringo » 24. Apr 2020, 10:47

warst Du nicht zufrieden mit dem Möp

bei jeden anderen Möp kauft man wieder drei andere Sachen hinzu
die man für nötig hält

nur meine Erfahrung
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 24. Apr 2020, 13:50

War nicht meine, ist die meiner Frau gewesen. Ich fahre die Speed Triple.

Das Möp ist toll, ich finde die Z900 wahrscheinlich sogar besser als meine Frau. Ich bin von dem Motor halt hin und weg. Design ist jedoch nicht so wirklich meins, fährt aber auch toll, ist ein Kurvenwetzer und macht (mir) viel Spaß.

Aber meine Frau ist mit der Z900 nicht so locker und befreit gefahren wie zuvor mit der F800.
Das wolte sie UUUUNBEDINGT wieder haben, aber die F800R war ihr etwas zu schlapp.
Und da grätscht die F900R dazwischen. Kaum auf dem Markt war Anja Feuer und Flamme, Corona verhinderte leider eine Probefahrt bis diese Woche bzw. gestern.

Die Probefahrt verlief nun auch noch genauso wie erhofft, draufgesetzt und ab dafür, war auch deutlich zu sehen wie sie damit gefahren ist....sportlich und locker.

Was es da an Ausstattung dazu gibt ist schon fein, muss man nicht haben, ist aber schön es zu haben. Ich kann sie verstehen. :D
Die Maschine ist meiner Meinung nach vollkommen durchgestylt! Schick! Ich finde sie eine Augenweide. Aber dazu dann mehr in einem seperaten Thread.
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 901
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Doringo » 24. Apr 2020, 14:19

Chefschrauber hat geschrieben:War nicht meine, ist die meiner Frau gewesen. Ich fahre die Speed Triple.

Das Möp ist toll, ich finde die Z900 wahrscheinlich sogar besser als meine Frau.



dann hättest Du die Frau tauschen sollen :lol:
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
sauerländer
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 481
Registriert: 6. Feb 2009, 22:41
Wohnort: 58675 Hemer

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon sauerländer » 24. Apr 2020, 14:36

Oh nee :cry:
einmal Freewind ,immer Freewind

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Ablösung Z900

Beitragvon Chefschrauber » 25. Apr 2020, 08:05

Doringo hat geschrieben:
Chefschrauber hat geschrieben:War nicht meine, ist die meiner Frau gewesen. Ich fahre die Speed Triple.

Das Möp ist toll, ich finde die Z900 wahrscheinlich sogar besser als meine Frau.



dann hättest Du die Frau tauschen sollen :lol:


Also wir in Hessen verstehen den Satz. :lol:
Hatte mal ne schöne Freewind