Mopped mit 48PS außer der Freewind? BMW F650CS ABS!

Für Beemer, Banditen, GSR-Treiber, Tiger-Bändiger und andere
Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 669
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Chefschrauber » 30. Sep 2014, 11:11

Naja, öhm...das ist nun aber auch eine Weisheit... :lol:
Ich nehme deine Tips wahrlich gern an, bin mir auch gar nicht sicher ob gerade du derjenige bist dem man in Sachen Bremsen vertrauen kann. Du bremst in erster Linie hinten und sprichst dafür sogar eine Empfehlung aus...ich halte davon rein gar nichts. :wink:

Das Motorrad nach diesem unseren Anfängermotorrädern wird so oder so eine mit ABS sein. Ne Fuffziger wollte ich mir in zwei Jahren nicht mehr kaufen....
Da steht eher etwas größeres an, aber sicher nichts ohne ABS. :D

ABS ist ein Sicherheitsgewinn. Genauso wie ESP, Airbag und Co. Ich kann da nichts negatives feststellen.

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

gordon henze
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 191
Registriert: 7. Sep 2012, 07:48

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon gordon henze » 30. Sep 2014, 15:14

Meiner Persönlichen meinung nach, auch wenn du dich für ein anderes Fahrzeug entscheidest, solltest du auf jeden Fall eine ABS Maschine nutzen, wenn eine zur Verfügung steht. Klar Bremst man anders wenn man weiß das man Helferlein hat, aber eines weiß ich...Mein nächstes Motorrad hat zu 100 % ABS!

Selbst wenn du es niemals brauchst, dennoch hasst du es und wenn es doch einmal nötig ist, wirst du dir für diese Entscheidung danken!

lg

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 30. Sep 2014, 15:56

wbdz14 hat geschrieben:der komplette anfänger lernt halt so nie mehr richtig bremsen, wenn er sich von anfang an auf abs verläßt.


Das sehe ich anders, mit ABS lernen Anfänger eher das richtige Bremsen!
Richtiges Bremsen bedeutet in diesem Fall, voll reinzulangen (Vorderradbremse) wenn es die Situation erfordert ... so werden keine wertvollen Meter verschenkt. Die Angst vorm wegschmierenden Vorderrad hat schon viele in das Hindernis einschlagen lassen, obwohl der Bremsweg ausgereicht hätte. Ein ABS kann helfen diese Kopfblockade zu lösen. Bei einem ABS-losen Motorrad erfordert es sehr viel Übung die Maschine in einer Gefahrensituation maximal zusammenzubremsen ... und diese Übung wird wohl bei den durchschnittlichen Jahresfahrleistungen heutiger Motorradfahrer eher selten erlangt. Ich kenne selbst ein paar (Neu)/Späteinsteiger / Wenigfahrer die fast ausschließlich die Hinterradbremse benutzen.
Auch Schreckbremsungen ( die bei Fahranfängern doch schon mal vorkommen ) verlieren mit ABS ihren Schrecken.

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 669
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Chefschrauber » 30. Sep 2014, 16:01

Genau so stellen wir das gerade fest.

Die XF ist ja gleichzeitig unsere Fahrschulmaschine. Ich habe den Lappen nun, meine Frau noch nicht. Sie ist etwas zu zaghaft bei der Gefahrenbremsung...ihr einziges Problem.

Mein Bruder (unserer Fahrlehrer) sagt dazu...hätte das Möp ABS, würde er ihr sagen pack einfach so fest zu wie es geht, den Rest macht das ABS.
Geht aber nicht, da sonst Aua....also laaangsam rantasten, das geht in einer echten Notsituation eher nicht. :?

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
frbbn
Profi
Profi
Beiträge: 103
Registriert: 25. Aug 2012, 20:11
Wohnort: Waltenhofen bei Kempten/Allgäu

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon frbbn » 1. Okt 2014, 13:34

Also ich war in der Fahrschule ganz froh dass meine Maschine ABS hatte, da konnte ich dann wunderbar das Bremsen üben. Mir war klar, dass meine erste eigene Maschine kein ABS haben würde, also hab ich bewusst dosiert gebremst und mich dank ABS in kürzester Zeit an die maximale Verzögerung des Motorrades rantasten können - und den Erfahrungswert hab ich bis heute.
Eigentlich eine tolle Sache so stark zu bremsen wie es noch in Ordnung erscheint, dann weiter zumachen bis das ABS kommt, dann hat man den Punkt, den es bei späteren Vollbremsungen möglichst schnell zu treffen gilt. Von daher finde ich: Auch als Anfänger ist ABS eine große Hilfe, Nachteile kann ich da keine erkennen - wenn man es bewusst einsetzt.

Gruß,
Thomas
Civilization is a limitless multiplication of unnecessary necessities
_______________

Bild

Benutzeravatar
bumper
Profi
Profi
Beiträge: 97
Registriert: 27. Apr 2014, 12:19
Wohnort: Solling

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon bumper » 1. Okt 2014, 15:03

Ich hatte in der Fahrschule die BMW 700 ? GS mit ABS, da bin ich trotz reinpacken noch nicht mal zum auslösen des ABS gekommen und erstaunlich was geht. Nun habe ich halt kein ABS am Moped, würde aber bei einem Wechsel in 2-3 Jahren auf eine mit ABS achten, ich finde gut das es sowas gibt.

ABS heißt ja nicht das man während der Fahrt das Gehirn ausschalten soll ;)
Bild - Natürlich Freewind

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 1. Okt 2014, 15:22

Hab mal irgendwo den Spruch gelesen, der die Thematik treffend beschreibt :

Ein ABS am Motorrad zu haben tut nicht weh, keines zu haben unter Umständen schon !

( Gilt natürlich nur für den Straßen Einsatz, für Geländefahrten muss das ABS zwingend abschaltbar sein ... sonst kommt ganz schnell der AHA-Effekt )

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 669
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Chefschrauber » 4. Okt 2014, 08:51

Jetzt gehts los...ne BMW Scarver und ne F650GS ansehen und fahren...beide mit ABS :mrgreen:

Habe aber das Gefühl das wir eine GS mitnehmen werden....irgendwie
Hatte mal ne schöne Freewind

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 669
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Chefschrauber » 4. Okt 2014, 13:21

Und es ist.....eine BMW F650CS ABS aus 1. Hand mit 22tkm und auf 34PS gedrosselt geworden, nicht ein alltägliches Moped, lässt sich aber wunderbar fahren.

Der Preis war halt extrem heiß, da mussten wir zuschlagen.
Hatte mal ne schöne Freewind

gordon henze
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 191
Registriert: 7. Sep 2012, 07:48

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon gordon henze » 4. Okt 2014, 14:52

Glückwunsch und allzeit gute fahrt!

Benutzeravatar
Heiko_F_aus_D
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: 8. Jul 2014, 15:58
Wohnort: Duderstadt

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Heiko_F_aus_D » 4. Okt 2014, 17:40

Glückwunsch auch von mir !

Die Scarver war 2002 mein Fahrschulmotorrad ... fährt sich wirklich gut! Wie so oft bei BMW, teilt es die Leute in zwei Lager ... entweder man liebt sie oder man hasst sie (Optik). Wer sich mit dem Aussehen anfreunden kann, hat ein Moped mit ein paar sehr schönen Details: Riemenantrieb, Einarmschwinge, Staufach, ABS usw.
Und mit offener Leistung, ist das Ding auch richtig schnell... Tacho 180 waren kein Problem , da kam des öfteren der Fahrlehrer mit seinem Diesel-Golf nicht hinterher :mrgreen:

... Ach ja, Zapfsäulen nach Möglichkeit so anfahren , das sie auf der rechten Seite sind (ist einfacher) :mrgreen:

Welche Farbe hat das gute Stück ?

Gruß
Heiko
--Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 669
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Chefschrauber » 4. Okt 2014, 18:10

Jupp, meine Frau fand die von Anfang an nicht schlecht, hat dann in den letzten Tagen immer mehr gefallen daran gefunden. Heute die 1:1 Gegenüberstellung verlief sehr gut.

Das Motorrad ist sehr ungepflegt und stand immer draußen unter einem Mini Vordach. Das wurde uns sofort am Telefon mitgeteilt, wir waren auf das schlimmste gefasst, zumal wir vor kurzem eine Freewind in dramatischem Zustand besichtigt haben. An der BMW sind ein paar Kratzer dran, ein wenig Rost, doch immerhin und soll sie Scheckheftgepflegt sein...aber kein Scheckheft da.
Wir waren bei dem Händler wo die Maschine angeblich gewartet wurde, 2012 war sie zur letzten Inspektion, davor regelmäßig. Hatte Einsicht in die Auftragsmappe! 8)

Reifen Michelin Pilot v/h sind neu
Bremsbeläge sehr gut
Riemen hat keine Beschädigungen.
Batterie in 2012 neu
Springt gut an, läuft sauber.
Heizgriffe defekt

Die ganze Fuhre, mit TÜV bis 04/16 hat 1200Euro gekostet...gehandelt bis wir uns "angepupst" haben...aber viiiel Geld gespart.
Er wollte nicht das ich ohne das Ding weg fahre...Bargeld wirkt doch manchmal Wunder.

Fahre am Montag hin, mache vor Ort Ölwechsel und fahre sie dann mit roter Nummer 120km nach Hause.
Dann kommt das volle Programm...Juhuu, ich darf schrauben!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Lebowski
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 164
Registriert: 30. Jun 2013, 15:19
Wohnort: Dresden / Leipzig, momentan Hamburg ( bis Ende Feb 15)

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Lebowski » 4. Okt 2014, 20:32

Herzlichen Glüchwunsch!
Was ich in Kürze so darüber lesen durfte, klang vielversprechend.
Und das runterhandeln bis 1200..? Wat'n Schnäpperl!
Ich meine, das ding braucht nur 3,5 l/100km und du hast sie günstiger als die freewind bekommen - stark! Nur das "bis ihr euch "angepupst" habt" versteh ich net...

Grützis und viel Spaß beim Fuahn!
Max
So siehts aus: Bild
"Der Teppich hat das Zimmer erst so richtig gemütlich gemacht." - Der Dude

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 669
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Chefschrauber » 4. Okt 2014, 20:58

Hi,
naja, er kam mir mit dem Preis entgegen, ich sagte nö, da fahre ich Heim. Er wollte das Ding aber ganz klar verkaufen.
Habe ihn mit meinem Preis im dunklen gelassen. Als er dann bei 1500Euro war und ich sagte das ist zuviel für die Maschine wollte er mir den Puls fühlen.

Er hat den Fehler gemacht und mir schnell gezeigt das er sie verkaufen will....oder muß? Dann habe ich ausgepackt und gesagt, 1200 ohne wenn und aber...in bar, jetzt gleich.

Erst sagte er das sie stehen bleibt, ich sagte, dann wird sie noch lange stehen...war schon ein bissi stinkig der Gute, war ja ein netter.

Und so sind wir "zufrieden" auseinander gegangen, er hat 500Euro Anzahlung, wir den Vertrag, und am Montag hole ich das Gerät. Mache aber vor Ort einen Ölwechsel. Erst dann gehts mit gutem Gewissen Heim.
Zuhause muss dann ganz schnell die 34PS drossel raus. :mrgreen:
Hauptständer bestellen, beschädigte Teile lackieren und das Gerät richtig sauber machen, so das Ende Oktober noch eine Ausfahrt gemacht werden kann.

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Lebowski
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 164
Registriert: 30. Jun 2013, 15:19
Wohnort: Dresden / Leipzig, momentan Hamburg ( bis Ende Feb 15)

Re: Weches Mopped mit 48PS außer der Freewind?

Beitragvon Lebowski » 4. Okt 2014, 21:51

Eieieieiiii da haste aber ordentlich was rausgeholt!
Was du jetzt in Entdrosselung, Öl und Brennraumheizflüssigkeit investieren kannst..! Musst! Saison ist bald vorbei, also hopplahopp!

Grützis,
Max
So siehts aus: Bild
"Der Teppich hat das Zimmer erst so richtig gemütlich gemacht." - Der Dude