Der neue aus Porta

Hier hast Du die Möglichkeit Dich und Deine XF vorzustellen
Benutzeravatar
Animal
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 12
Registriert: 20. Dez 2019, 11:00
Wohnort: Porta Westfalica

Der neue aus Porta

Beitragvon Animal » 20. Dez 2019, 11:27

Moin Gemeinde! :D

Ich bin Tobi, 31 Jahre, komme aus Porta Westfalica und interessiere mich für die XF.

Meine Mopedgeschichte sieht wie folgt aus: Mopedlappen mit 18, dann jahrelang eine XJ550 gefahren.
Danach kam dann eine TL1000s, die ich recht lange fuhr. Die wurde dann auch recht viel umgebaut, allerdings vor ein paar Jahren zerlegt und verkauft....was ich vielleicht ein ganz kleines bischen bereue. :roll:
Dann mal was ganz anderes: Ne Kawasaki VN800, die ich dann zum Chopper umgebaut habe. Macht Gaudi damit zu fahren, allerdings ist das einfach ein komplett anderes motorradfahren.

Dann hat Jonas (Xploder hier im Forum), mein Augenmerk auf die XF gelenkt.
Und ich muss sagen: Mir ist die kleine Suzi ziemlich sympathisch.
Eintopf, Vergaser, Luftgekühlt, bewährte Technik und günstig in der Anschaffung. :mrgreen:

Wenn ich denn mal eine gefunden habe die mir zusagt, soll das Moped eine für mich recht ungewöhnliche Funktion erfüllen:
Einfach nur Fahrmaschine sein. Ein Mittel zum Zweck. Was um auch mal zu reisen. Mal etwas, das ich nicht groß umbaue.
Wenn ich ehrlich bin, bin ich nämlich fast nur am schrauben, statt einfach mal zu fahren. :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Also: Eine Freewind findet sich noch nicht in der Garage, aber ich hoffe das ergibt sich in naher Zukunft.

Gruß,
Tobi

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon 110515 » 20. Dez 2019, 11:46

:welcome:

gute Wahl! Bei mir dient die Freewind ebenfalls als alltägliche Fahrmaschine und sie erfüllt diese Aufgabe bravourös! Genau dafür wurde sie scheinbar entwickelt: Problemlos funktionieren über ewige Zeiten.

Deine VN 800 gefällt mir nebenbei ausgesprochen gut! Vor allem die Starrrahmen-Optik 8)
Aber ist die mit dem vorderen "Fender" denn wirklich zugelassen? :streichel:
Bild

Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1176
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Maad » 20. Dez 2019, 12:00

Tag!

:welcome:
Fahren kann man mit der XF.
Ich hoffe trotzdem, dass du was umbaust, denn dann hat man auch was zu gucken hier. :)

LG
Marek

Benutzeravatar
Xplorer
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 22. Okt 2018, 08:18
Wohnort: Minden

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Xplorer » 20. Dez 2019, 13:07

Wird er... :roll:
Der einspurige Fuhrpark
Cagiva Raptor 1000 - Die Diva
Suzuki XF650 - Die Fun-Fuhre
Hercules Mp4, 50ccm, 1974 - Gang-2-Stroke

Der Zweispurige Fuhrpark
Golf Kombi - Die Alltagshure
Mercedes W201 190E 2.0, Automatik, 1989 - Das Sunshine-Car

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 506
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon takoda » 20. Dez 2019, 13:12

Ja denn, Tach aus aus Wuppertal und :welcome:
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.

Benutzeravatar
Animal
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 12
Registriert: 20. Dez 2019, 11:00
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Animal » 22. Dez 2019, 15:31

110515 hat geschrieben:Deine VN 800 gefällt mir nebenbei ausgesprochen gut! Vor allem die Starrrahmen-Optik 8)
Aber ist die mit dem vorderen "Fender" denn wirklich zugelassen? :streichel:


Danke, da freu ich mich. :)
Nein, wirklich zulässig ist das nicht. Die EU hat die Regelungen für Radabdeckungen zwar um einiges gegenüber der ollen Zulassungsbestimmungen gelockert, aber es ist immernoch eine "ausreichende Radabdeckung" gefordert. Anders wäre auch das kurze Heck nicht möglich gewesen.
Der "Fender" vorne, dient nur als Gabelstabi.


Maad hat geschrieben:Ich hoffe trotzdem, dass du was umbaust, denn dann hat man auch was zu gucken hier.


Kleinere Umbauten will ich nicht ausschließen. :mrgreen:

Xplorer hat geschrieben:Wird er... :roll:


:lol: :lol:

------

Gestern war ich mit meinem Bruder los, ne XF angucken, die keine hundert Kilometer weiter stand.
98er Baujahr, nachvollziehbare 23tkm gelaufen, akzeptabler Pflegezustand, HU 8/21
Am ärgsten stoßen mir leichte Rostpickelchen auf der Gabel auf. Achja....tiefergelegt ist die Kiste auch noch.
Hoffe ja noch, dass die verschliffenen Pickel, progr. Federn und Rückbau auf Originalhöhe verhindern, dass mir die Dichtringe inkontinent werden. :roll:
Ansonsten sieht sie für's Alter soweit ganz gut aus. Mit ein bischen Spucke sollte das was werden.
Gelöhnt habe ich 1100€.

Habe dann auf dem Speicher immerhin schonmal ein paar olle Teile gefunden, die ich an der XF brauchen kann:
-Scottoiler (gerade eingebaut)
-Stahlflex (inkl. ABE)
-Ölthermometer (Hatte ich mal für die TL gekauft, aber nie benutzt)

Bild

Mein Bruder sucht übrigens auch noch eine XF. Den werde ich dann zu gegebener Zeit auch mal zur Anmeldung hier nötigen. :mrgreen:

Gruß,
Tobi

Benutzeravatar
Xplorer
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 22. Okt 2018, 08:18
Wohnort: Minden

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Xplorer » 22. Dez 2019, 22:25

Die Dritte dann bitte in der gleichen Farbe. Wenn wir dann irgendwo auftauchen, können wir wenigstens behaupten, dass es die Kisten als Dreierpack billiger gab XD
Der einspurige Fuhrpark
Cagiva Raptor 1000 - Die Diva
Suzuki XF650 - Die Fun-Fuhre
Hercules Mp4, 50ccm, 1974 - Gang-2-Stroke

Der Zweispurige Fuhrpark
Golf Kombi - Die Alltagshure
Mercedes W201 190E 2.0, Automatik, 1989 - Das Sunshine-Car

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 506
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon takoda » 22. Dez 2019, 22:47

Dann müßt ihr sie nur noch so lassen... ;)

Mein Sherman sah btw ab Werk auch so aus, aber da ich ihn schon umlackiert bekommen habe, hatte ich auch keine Skrupel, ihn nochmal überzulacken :lol:
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.

Benutzeravatar
Animal
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 12
Registriert: 20. Dez 2019, 11:00
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Animal » 6. Jan 2020, 23:32

So, Vergaser gereinigt; kaputter Chokeknopf getauscht; Scheinwerfer gereinigt und Verstellmechanik mit Silikon gedämpft.

Und nachdem ich letztens das Moped hinten wieder auf Originalhöhe gebracht habe, gings heute mit der Gabel weiter.
Hatte mir extra noch ein Spezialwerkzeug zum gegenhalten des Dämpferkolbens gebastelt.

Bild
Bild

Alles klar...also Dämpferkolben rausgeschraubt, weil bei der Tieferlegung ja laut WHB der obere Spacer auf den Dämpferkolben gesteckt wird.

Und wie kommt mir der Kolben entgegen? So:

Bild

Die Werkstatt hat damals nur oben die Spacer rausgenommen. 5min Arbeit. So verdient man wohl Geld. Irgendwie hatte man es aber wohl trotzdem geschafft, die Scheibe, die zwischen langer Spacerhülse und Feder sitzt einfach nach ganz oben unter den Stopfen zu bauen. Daher steckte die Feder dann schon ein ganzes Stück in der Hülse. :roll:
Hinten am Federbein wurde auch gepfuscht. Normal wird nicht nur auf das andere Loch an der unteren Aufnahme umgesteckt, sondern auch noch der untere Anschlag der Feder umgedreht. Aber dazu hätte man die Feder wohl ausbauen müssen. :roll:
Natürlich habe ich sogar die Werkstattrechnungen vom Vorbesitzer dazubekommen, wo natürlich alles voll berechnet wird.
Da weiß ich wieder wieso ich nichts aus der Hand gebe.
:roll:

Entgegen dem Eintrag hier in der FAQ passt eine 30er Mutter (M20) übrigens besser in den Innenvielzahn.
Die gibts im Gegensatz zu ner 29er SW (hab ich in meinem kurzen 17 Schrauberjahren noch nie gesehen.) auch an fast jeder Straßenecke.

Bild

Wie dem auch sei. Endlich wieder höher. Und vorne dank Jonas/Xploder, jetzt auch mit progr. Wirth-Federn.
Als Gabelöl habe ich übrigens ein Hydrauliköl aus dem Industriebereich reingekippt. Viskositätsklasse VG46 sollte dat gleiche sein wie ein SAE15.
Nette Lektüre --> http://feinmechanik-rosenheim.de/gabel- ... berg-beta/

Achja: Gefahren bin ich mit dem Ding übrigens auch schon. Find ich echt klasse die Kiste! :D

EDIT: Fast vergessen. Den kurzen Seitenständer habe ich einfach verlängert. Genau 24mm. Geteilt und dann ein passgenaues Stück Rundmaterial dazwischengesetzt.
Sieht übel aus, weil ich mit Elektrode schweißen musste, aaaber steht bombig. :mrgreen:

Bild
Bild

Gruß,
Tobi

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon 110515 » 6. Jan 2020, 23:59

Meinste nicht, der TÜV könnte bei nem selbst geschweißten Ständer was dagegen haben? :roll:
Bild

Benutzeravatar
Xplorer
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 22. Okt 2018, 08:18
Wohnort: Minden

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Xplorer » 7. Jan 2020, 17:21

Viel bedauerlicher ist, dass die Kiste ab Werk eine Zulassung mit einem Ständer bekommen hat, der die Fuhre fast immer zuverlässig umkippen lässt. XD
Zur Not ein bisschen mit adäquater Masse glätten, lackieren und fertig. Sieht kein TÜVer :mrgreen:
Der einspurige Fuhrpark
Cagiva Raptor 1000 - Die Diva
Suzuki XF650 - Die Fun-Fuhre
Hercules Mp4, 50ccm, 1974 - Gang-2-Stroke

Der Zweispurige Fuhrpark
Golf Kombi - Die Alltagshure
Mercedes W201 190E 2.0, Automatik, 1989 - Das Sunshine-Car

Benutzeravatar
Animal
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 12
Registriert: 20. Dez 2019, 11:00
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Animal » 7. Jan 2020, 17:45

Das wird keine Probleme bei der HU geben. Das eingeschweißte Stück hat beidseitig Absätze, die jeweils nochmal 25mm ins Ständerrohr ragen. Die Naht verhindert quasi nur ein verdrehen oder abvibrieren. Bloß auf Stoß, hätte ich das nun nicht verschweißt. :wink:

Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1176
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Maad » 7. Jan 2020, 17:58

Wenn es daran scheitern sollte bringe ich einen Ständer samt XF nach Porta und halte die für die Dauer des Tüvs fest. :)

LG
Marek

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon 110515 » 7. Jan 2020, 20:21

Animal hat geschrieben:Bloß auf Stoß, hätte ich das nun nicht verschweißt. :wink:

ich wollte nicht deine handwerklichen Fähigkeiten anzweifeln, sondern lediglich darauf hinaus:

Xplorer hat geschrieben:ein bisschen mit adäquater Masse glätten, lackieren und fertig. Sieht kein TÜVer :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Xplorer
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 22. Okt 2018, 08:18
Wohnort: Minden

Re: Der neue aus Porta

Beitragvon Xplorer » 8. Jan 2020, 11:00

Maad hat geschrieben:Wenn es daran scheitern sollte bringe ich einen Ständer samt XF nach Porta und halte die für die Dauer des Tüvs fest. :)

LG
Marek


XF Treffen beim TÜV :lol: Klingt nach einer guten Idee. Aber im schlimmsten Fall, bauen wir meinen Ständer kurz an. Ich habs nicht ganz so weit.
Der einspurige Fuhrpark
Cagiva Raptor 1000 - Die Diva
Suzuki XF650 - Die Fun-Fuhre
Hercules Mp4, 50ccm, 1974 - Gang-2-Stroke

Der Zweispurige Fuhrpark
Golf Kombi - Die Alltagshure
Mercedes W201 190E 2.0, Automatik, 1989 - Das Sunshine-Car