Kurze Vorstellung

Hier hast Du die Möglichkeit Dich und Deine XF vorzustellen
Stephan3838
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jun 2019, 10:19
Wohnort: Koblenz

Kurze Vorstellung

Beitragvon Stephan3838 » 27. Jun 2019, 10:31

Hallo an alle. Seit gestern bin ich auch stolzer Besitzer einer XF 650. Ist ein 98er Baujahr mit 21.000 km. Den Zustand würde ich als gut beschreiben bis auf die Tankabdeckungen. Die wurden mal nicht so schön schwarz matt gesprüht. Vorher waren die wohl mal rot. Ich sag mal so: Von weitem geht's. Ansonsten bin ich noch nicht viel gefahren damit aber bis jetzt würde ich sagen läuft gut. Was anderes wie die GS 500E die ich ca 1 Jahr gefahren hab um nach längerer Motorrad Abstinenz wieder reinzufinden. Auch wenn die Leistung nahezu gleich ist zieht die XF deutlich besser ab. Zumindest gefühlt.
Vielleicht noch kurz zu mir: Ich komme aus Koblenz bin seit Januar 40 Jahre alt und ansonsten würde ich mich schon als etwas durchgeknallt beschreiben. Alltagsauto ist ein Ascona C und nebenher noch ein B-Kadett und ein Trabant. Also durchaus leidgeprüft. Also lange Rede kurz und gut: Ich wünsche allen eine Unfallfreie fahrt und viel Spaß mit den Maschinen

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 585
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon takoda » 27. Jun 2019, 11:12

Tach auch aus Wuppertal und :welcome:

Ja, kann ich bestätigen, da ich sowohl ne GS500F als auch ne XF habe... die XF geht mehr nach vorn. Ist aber auch kein Wunder, mehr Hubraum und so... ;)
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.

screamsoccer
Profi
Profi
Beiträge: 130
Registriert: 19. Aug 2016, 10:48
Wohnort: Mainz

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon screamsoccer » 27. Jun 2019, 12:59

Auch von mir ein :welcome: und grüße aus Mainz

Stephan3838
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jun 2019, 10:19
Wohnort: Koblenz

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon Stephan3838 » 27. Jun 2019, 21:09

Ja vielen Dank für die Begrüßung... Bin eben Mal ne längere Strecke gefahren. Das einzige was mir aufgefallen ist ein Geräusch bei ca 3500 U/min. Ich glaube das kommt vom Sturzbügel. Wenn man dranfasst ist es weg...

ruhri
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 1189
Registriert: 28. Jun 2006, 22:01
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon ruhri » 27. Jun 2019, 22:57

Hi,

:welcome:

Vielleicht ist eine Schweißnaht am Stürzbügel (bzw. Befestigung) gerissen. Gab es schon 'mal.

Gruß
ruhri

loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 587
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon loop » 28. Jun 2019, 05:59

Hi
So Sturzbügel reissen schon ab und zu mal, :mrgreen:

P1070966.JPG

P1070967.JPG

P1070968.JPG


und viel Spass im Forum.

Stephan3838
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jun 2019, 10:19
Wohnort: Koblenz

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon Stephan3838 » 28. Jun 2019, 15:38

Ja so ähnlich sah meiner auch aus. War unten wo der festgemacht ist gerissen. Der Einender vibriert halt ganz gut. Schnell ne Naht gezogen und Geräusch ist weg

loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 587
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02

Re: Kurze Vorstellung

Beitragvon loop » 29. Jun 2019, 06:18

Liegt nicht nur am vibrierenden Einzylinder.
Meine lag auch schon mal gelegentlich links und rechts auf dem Sturzbügel, hatte also schon was zu tun der Teil und wurde nicht nur spazierengefahren. :mrgreen:
Ich befürchte so ganz ohne Verstärkung wird das bei dir neben der Schweissnaht wieder reissen.