Guten Morgen aus der Schweiz

Hier hast Du die Möglichkeit Dich und Deine XF vorzustellen
Ruben010
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 4. Feb 2018, 09:34

Guten Morgen aus der Schweiz

Beitragvon Ruben010 » 9. Feb 2018, 10:20

Guten Morgen aus dem Nachbarland der Schweiz

Nachdem ich über die unkaputtbare XF 650 gelesen habe, bereits eine Suzuki VS 800 zu einem Bobber umgebaut und mich zufälligerweise eine günstiges Angebot im Netz ansprang, habe ich zugeschlagen.

Gestern habe ich die XF 650 Jg. 1997 mit 44'000km bei einem Motorradmechaniker abgehohlt und ca. 100km bei 0°C nach Hause gefahren.
Ja richtig gelesen "nach Hause gefahren" mir ist immer noch schweine kalt.

Ziel der Sache ist es einen alltagstauglichen Scrambler zu bauen.

Leider hat sich auf der Fahrt einige Problemchen bemerkbar gemacht.
- Neutral Lämpchen leuchtet nicht... Neutralschalter defekt?
- Die Schraube die Hinterradbremse Bremspedal verbindet fehlt? (die Werkstatt wusste das ich auf die Strasse gehe! WTF..)
- Stottern bei konstanter Geschwindigkeit in allen Gängen, kein ruhiges dahin gleiten möglich. Abstimmungssache?

Die oben genannten Probleme möchte ich zuerst beheben, ehe ich mit einem intensiven Umbau beginne.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-02-09 um 09.09.03.png

Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1144
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Guten Morgen aus der Schweiz

Beitragvon Maad » 9. Feb 2018, 11:24

:welcome:
Es ist immer schwierig das Stottern per Ferndiagnose einzuschätzen. Ein Einzylinder ist da immer etwas rauher. Aber sobald man den untertourigen Bereich verlassen hat, sollte so ein Mopped schon gut fahren.
Häufig gesellt sich aber noch eine zu lockere Kettenspannung oder verschlissene Rückdämpfer des Hinterrades dazu.
Daher würde ich ersteinmal eine normale Wartung durchführen und es beobachten. Den Vergaser auszubauen und zu reinigen ist für Schrauber eigentlich kein Akt. Ggf findet man dort einen Riss in der Membran.
Der Benzinhahn der XF ist unterdruckgesteuert. Stottert es auch bei einer anderen Position?
Bei der Gelegenheit kann man auch den Benzinfilter reinigen, der im Röhrchen des Vergasers sitzt auf das der Benzinschlauch draufkommt.
Also ein klassisches alles-und-nix. :)

Im Tacho sind konventionelle Lämpchen verbaut, die auch kaputtgehen könnten.

Ansonsten bin ich auf den Umbau gespannt bzw fände es auch schön, wenn du was zur VZ schreiben könntest. :)

LG
Marek, der morgens 40km zur Arbeit mit der XF abspult.
Auch bei Null grad.

Ruben010
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 15
Registriert: 4. Feb 2018, 09:34

Re: Guten Morgen aus der Schweiz

Beitragvon Ruben010 » 9. Feb 2018, 15:14

Danke schonmal für die Hinweise. Muss mich da wohl oder übel durcharbeiten und habe mir zunächst einmal das Rep.-Handbuch bestellt.

Ich bin Architekt und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne Handwerklich. Meine Ansätze sind also eher kreativ anstelle von Technisch versiert. So habe ich einfach mal drauf los probiert, nachgelesen und wieder dazu gelernt.
Es war ein kleiner Kampf, vieles musste 3mal angefertigt werden bis es endlich gepasst hat, aber jedesmal wenn ich sie nun sehe erfüllt sie mich mit Stolz. 8) so nun lass ich einmal paar Bilder sprechen..
Dateianhänge
Vergleich2016.jpg
DieselBike.jpg

Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1144
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Guten Morgen aus der Schweiz

Beitragvon Maad » 9. Feb 2018, 17:50

Alter chopper...und so neo-technik-danger-gekrickel. Total unpassend...

...aber geil und ne super Idee! :mrgreen:

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2759
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Guten Morgen aus der Schweiz

Beitragvon wbdz14 » 11. Feb 2018, 18:42

100 km bei 0 Grad entlocken mir nur noch ein müdes gähnen, nachdem ich in 2018 schon bald 4300 km gefahren bin. Ist alles nur eine Frage der richtigen Kleidung und jahrelangen Trainings.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte


Zurück zu „Vorstellung - Das bin ich ...“