AutoÖl

Die Mutter dieses Forums.
Benutzeravatar
Silberschnell
Profi
Profi
Beiträge: 122
Registriert: 24. Jun 2013, 18:20
Wohnort: Potsdam

AutoÖl

Beitragvon Silberschnell » 26. Mär 2020, 09:28

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen 10-40 Autoöl und 10-40 Motorradöl außer dem Aufkleber? Wollte mal die Zeit nutzen und ein paar Wartungen machen, kann zur Zeit nur im Baumarkt Öl kaufen, dort gibt es aber nur Öl für „Autos“.

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2887
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: AutoÖl

Beitragvon wbdz14 » 26. Mär 2020, 09:41

es ibt öl für naßkupplungen, da sind spezielle zusätze drin. im autoölfehlen die und wahrscheinlich wird dann deine kupplung rutschen. kann man doch online bestellen.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 546
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: AutoÖl

Beitragvon takoda » 26. Mär 2020, 09:51

Moin!

Die im Öl enthaltenen Additive sind oft unterschiedlich, da die Anforderungen von Auto- und Motorradmotoren unterschiedlich sind. Der Motorradmotor dreht zB meistens höher. Außerdem sind - soweit ich weiß - Autoöle nicht für eine Ölbadkupplung ausgelegt. Schau am besten mal auf die Spezifikationen, die auf dem Aufkleber gelistet sind. Wenn die mit denen Übereinstimmen, die die Freewind braucht, sollte es gehen.

€dit sagt: Winfried war mal wieder schneller *lol* Aber die Idee mit dem online bestellen ist nicht verkehrt. Polo zB bietet aktuell versandkostenfreie Lieferung ohne Mindestbestellwert, weil auch die ja alle Läden zumachen mußten. Zudem gibt es gerade 20% Rabatt auf Technik/Verschleißteile, wie ich gerade sehe. Ich würde das so machen.
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.

Benutzeravatar
Silberschnell
Profi
Profi
Beiträge: 122
Registriert: 24. Jun 2013, 18:20
Wohnort: Potsdam

Re: AutoÖl

Beitragvon Silberschnell » 26. Mär 2020, 10:11

Thanks, dann werde ich wohl online bestellen.

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 851
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: AutoÖl

Beitragvon Doringo » 26. Mär 2020, 16:51

preiswerter geht nicht
MANNOL 7812 Motorbike 4-Takt Motorradöl API SL, JASO MA, JASO MA2, 4 Liter 9,59
nehme ich seit Jahren

https://www.motor-oel-guenstig.de/schmi ... a2-4-liter
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 572
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02

Re: AutoÖl

Beitragvon loop » 27. Mär 2020, 06:05

In einem anderen Ölfred wurde mir mal folgendes von Brummbär geantwortet:

Brummbär hat geschrieben:
loop hat geschrieben:
API SF oder SG allein sagt nix darüber aus ob es sich um ein Motorradöl handelt.



Eben! Suzuki verlangt ja auch kein Motorradöl!
Das empfehlen dir ja die Ölhersteller!
Warum?
Das überlasse ich jetzt mal ganz deinen eigenen Überlegungen. :wink:

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2887
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: AutoÖl

Beitragvon wbdz14 » 27. Mär 2020, 08:40

du bracuhst JASO MA oder MA2, das ist geeignet für Naßkupplungen, normales Autoöl hat JASO MB.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 809
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: AutoÖl

Beitragvon Chefschrauber » 27. Mär 2020, 09:45

Du MUSST sogar Öl mit Jaso Ma/Ma2 nehmen, ansonsten rutscht die Kupplung.

Außerdem sind die meißten Autoöle sogenannte Leichtlauföle, die bewirken sogar das die Nasskupplung der Motorräder noch leichter durchrutscht.

Heißt, Autoöl sollte man nie bei Motorradmotoren mit Nasskupplung verwenden. :wink:
Hatte mal ne schöne Freewind

loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 572
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02

Re: AutoÖl

Beitragvon loop » 27. Mär 2020, 10:39

Das WHB verlangt unter
Engine oil type: SAE 10W/40, API SF or SG
Ebendas was Brummbär im Frage zum Ölwechsel....-Thema auch schrub.

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2887
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: AutoÖl

Beitragvon wbdz14 » 27. Mär 2020, 15:57

https://www.motorradonline.de/zubehoer/oel-die-wichtigsten-fragen-zum-thema-oel-die-wichtigsten-fragen-zum-thema/
den Tip zu geben, daß Autoöl der gleichen Viskosität genauso verwendet werden kann wie Motoradöl würde ich nicht geben. Ein Motoradöl muß viel scherstabiler sein wegen des mitversrgten Gereibes, und es muß gerade bei luft- oder luftölgekühlten Motoren viel mehr Hitze aufnehmen können, ohne zu dünnflüssig zu werden. Motorradöl ist immer ein Kompromis zwischen den Anforderungen der Kupplung, des Motors und des Getreibes. Wahrscheinlich passiert erstmal nicht, wenn man auch mal Autoöl nachwüllt, aber dann auf jeden fall kein synthetisches Leichtlauföl. Natürlich kann das jeder machen, wie er will, und wenn er die unterschielichen Spezifikationen für blße geldschneiderei hält, von mir aus. Ist aber was anderes, wenn man ein solches Vorgehen empfiehlt. Mein erster Motor hat fast 200000 km gehalten, der zweite hat bald 160000 km runder, und das alles ohne autoöl.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 809
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: AutoÖl

Beitragvon Chefschrauber » 28. Mär 2020, 06:59

Baumarktöl für den PKW in ein Motorrad einzufüllen ist fahrlässig.

Es muss nur ein Leichtlaufadditiv enthalten, zack, Kupplung rutscht.
In Leichtlauföl ist exakt das Gegenteilie Additiv drin, als in MA2 Ölen.

Im Leichtlauföl ist ein reibungsminderndes Additiv enthalten --> schlecht für die Nasskupplung
Im MA - MA2 Öl ist ein reibunsoptimierendes Additiv enthalten --> gut für die Nasskupplung

Wikipedia sagt:


JASO-Spezifikation:
Klassifizierung der Japanese Automotive Standards Organisation, eine Spezifikation für einfache Anforderungen, ursprünglich vor allem in Asien gebräuchlich. Weil moderne PKW-Leichtlauföle für Motorräder mit Ölbadkupplung nicht geeignet sind (der Reibwert der Kupplung wird so niedrig, dass diese rutscht), ein minimaler Reibwert jedoch durch die API-Spezifikation nicht vorgegeben wird, schreiben Motorradhersteller zusätzlich zur API-Spezifikation eine Einstufung des Öls nach JASO-MA, -MA1 oder -MA2 vor.
Klasse/Norm Bemerkung
JASO (T904) MA Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MA1 Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MA2 Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MB Motorradöl, 4-Takt-Motoren mit Trockenkupplung bzw. separat geschmiertem Getriebe
Quelle: Wikipedia

Aufgrund der extrem guten Scherstabilität des Motul 7100, verwende ich dieses Öl in allen meinen Motorrädern. 8)
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 851
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: AutoÖl

Beitragvon Doringo » 28. Mär 2020, 14:16

Chefschrauber hat geschrieben:
Aufgrund der extrem guten Scherstabilität des Motul 7100, verwende ich dieses Öl in allen meinen Motorrädern. 8)


als der Freewind Motor auf dem Markt kam waren doch vollsythetische Öle noch garnicht so verbreitet
da hat man doch meisten nur mineralische Öle genommen
und die vollsyn. Öle können bei den alten Motorräder auch zum Rutschen der Kupplung führen
für die modernen Motoren nimmt man natürlich so ein Super Öl

aber wie oft höre ich wenn Leute für Ihre 25 Jahre Alteisen mir erzählen
ich nehme immer nur das Super Super Long Live vollsynthetische Öl der Marke X für 49 Euro
und damit läuft meine Maschine super

Öl ist nur eine Glaubensfrage
und ich merke bei meinen 20 Jahre alten Motorrädern keinen Unterschied
ob ich ein 10 Euro mineralisches Motorrad Öl
oder ein 49 Euro Öl Super Castrol verwende,
da mache ich lieber einen Ölwechsel öfter dafür
Zuletzt geändert von Doringo am 28. Mär 2020, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 546
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: AutoÖl

Beitragvon takoda » 28. Mär 2020, 16:12

Ich für meinen Teil habe bislang in alle meine Moppeds, meine eigenen wie auch mein Lernspielzeug, das 10W40 Hausmarke von der Tante reingekippt. Bin ich immer gut mit gefahren, im wahrsten Sinne des Wortes. Doringo hat nicht unrecht, vollsynthetisches Öl ist eher nicht empfohlen, weil die Kupplung damit gerne durchrutscht. Ja, auch damit KANN es gutgehen und funktionieren, aber es MUSS nicht.
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 851
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: AutoÖl

Beitragvon Doringo » 28. Mär 2020, 16:24

mit dem 10W40 Procycle von der Tante
macht man(n) alles richtig
mehr braucht kein Motorrad ob alt oder neu
bei der Tante im Angebot 4 L für 19,90
ich habe es auch schon mal für 14,99 von der Tante gekauft
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

screamsoccer
Profi
Profi
Beiträge: 122
Registriert: 19. Aug 2016, 10:48
Wohnort: Mainz

Re: AutoÖl

Beitragvon screamsoccer » 28. Mär 2020, 22:00

Ich benutze ebenfalls das Procycle 10W40 und kann auch nicht schlechtes darüber sagen.
Preis Leistung ist top