Motorstottern hohe Drehzahl

Die Mutter dieses Forums.
fabixf
ganz neu hier
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2019, 06:23

Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon fabixf » 25. Jul 2019, 09:19

Moin !

Ich habe folgendes Problem mit meiner XF:
Sie stand ca. 4 Jahre rum, wurde deswegen komplett bearbeitet, in dem Zug wurden u.A. der Vergaser sandgestrahlt und die Zündkerzen/Filter/Öl gewechselt.
Sie ist BJ 97 und hat 35k km runter.

Motor springt auch wunderbar und läuft im Stand bei 1500/Min und fährt auch gut.( Eventuell ist ein leichtes Ruckeln zu spüren, was aber auch normal sein kann für die FW)
Nach ca. 50 km Einlaufzeit gemächlichem Tempo ist bei konstanter Geschwindigkeit (Bereich 110 -130 kmh) der Motor hart am Stottern. Fällt ca. 20 kmh runter und kann durch neues hochdrehen am Gas beruhigt werden. Der Motor geht z.T- sogar aus.

Wenn man anschließend langsamer fährt läuft sie wieder, aber es tritt wieder vermehrt bei hohen Geschwindigkeiten auf.
Meine Vermutung liegt aufgrund der vielen Reparaturen das irgendwas mit den Vergasereinstellungen nicht stimmt, wollte mir aber mal eure Expertenmeinungen einholen :)


Vielen Dank im Vorraus !

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 532
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Obernzell und Regensburg

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon Isegrim » 25. Jul 2019, 09:40

Also für mich klingt das eher nach einem Problem mit der Spritzufuhr, in niedrigen Drehzahlen und zum Beschleunigen reicht der Sprit in der Schwimemrkammer bzw. der der nachfließt.

Zwei Möglichkeiten:

1.) Einer der Filter auf dem Weg vom Tank zum Vergaser ist zu. Da sind zwei direkt auf dem Benzinhahn und eienr beim Anshcluss des Benzinschlauchs in der gebogenen Metallleitung

2.) Schwimmerstand zu niedrig.

Ich würde erstmal die Filter checken.

MfG
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2860
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon wbdz14 » 25. Jul 2019, 11:17

Da ist wohl eine der Hauptdüsen zu.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 549
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02
Wohnort: Krems

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon loop » 25. Jul 2019, 12:46

fabixf hat geschrieben:Moin ! .....u.A. der Vergaser sandgestrahlt und.....


Die Gasfabrik wurde echt SANDGESTRAHLT???
Wer macht denn sowas, ist schon mühsam genug den Sand aus einem Tank raus zu bekommen, aber bei den kleinen Bohrungen im Gaser kriegst da niemals wieder alles Sand raus.
Liebe Grüße
Tom

Und Sie dreht sich doch - Viva la Vespa

Alle Jahre wieder: Der Seiberer Bergpreis, am 26. April 2020.
Alle Infos gibt es unter https://seiberer.at/
Komm, wenn du kannst...

fabixf
ganz neu hier
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2019, 06:23

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon fabixf » 27. Jul 2019, 08:19

Danke für den Input !
Also die Filter sehen gut aus, schade :(
Wird wohl im Vergaser das Problem liegen.

Ansonsten werde Ich wohl bis zum Winter noch so fahren und mich dann erst ans ausbauen des Vergasers setzen. Außer es gibt noch einen Versuch den ich bei eingebautem Vergaser probieren kann?
Ansonsten sollte es ja eigentlich keine weiteren Probleme bereiten solange Ich unterhalb des Benzinmangels fahre oder ?

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 509
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon takoda » 27. Jul 2019, 19:54

fabixf hat geschrieben:…solange Ich unterhalb des Benzinmangels fahre…

Bitte wo fährst du?!

Und so ein Vergaser gehört eher ultraschallgereinigt als sandgestrahlt… wer macht denn sowas?
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.

fabixf
ganz neu hier
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2019, 06:23

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon fabixf » 28. Jul 2019, 12:49

Ja mit dem Sandstrahlen hatte Ich auch noch nicht gehört wurde nunmal gemacht . *b2t*

Mein Plan ist nicht so aufgegangen, nach ca. 30 km ohne Probleme bei max. 110 kmh ist sie mir dann in einer 30er Zone abgesoffen, nach kurzem Stehen und Probieren lief sie dann wieder, ging nach ca. 3 min wieder aus. das ganze 2 mal noch, dann lief sie wieder für20 min, in denen Ich aber auch recht sparsam mit 60 getuckert bin um nach Hause zu kommen.

Ich würde jetzt die Filter nochmal alle säubern, da Ich irgendwie denke es liegt an der Spritzufuhr. Gibt es da besonders oft vorkommende Ursachen ?

Danke!

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 532
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Obernzell und Regensburg

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon Isegrim » 28. Jul 2019, 13:49

Klingt wirklich genau nach den Symptomen die ich auch hatte damals. Bei mir hat sich der Rost vom Tankdeckel in dem kleinen Filter im Vergaser festgesetzt.

Dieser kleine Filter wird oft übersehen und ist deshalb gerne Mal zu. Der sitzt wie schon geschrieben in dem Rohr beim Vergaser auf dem der Benzinschlauch aufgesteckt ist.
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

fabixf
ganz neu hier
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jul 2019, 06:23

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon fabixf » 1. Aug 2019, 06:53

Habe den Filter jetzt gewechselt aber da lief es auch vorher schon munter raus. Allerdings bei ausgeschaltetem Motor und Hahn auf "on" :roll:
Der Sprit müsste doch eigentlich erst laufen wenn der Motor an ist oder ? Kann das mit meinem Hauptproblem zusammenhängen?

screamsoccer
Profi
Profi
Beiträge: 94
Registriert: 19. Aug 2016, 10:48
Wohnort: Mainz

Re: Motorstottern hohe Drehzahl

Beitragvon screamsoccer » 1. Aug 2019, 13:03

Das klingt nach einem zusätzlich defekten Benzinhahn.
Möglicherweise ist im Hahn selbst auch noch eine Dichtung defekt, durch welche der Sprit munter weiterläuft.