die 300000 sind angezählt

Die Mutter dieses Forums.
Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2917
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

die 300000 sind angezählt

Beitragvon wbdz14 » 16. Jul 2019, 16:53

noch gute 3000 km bis dahin. hab jetzt die unfallschäden vom letzten jahr beseitigt, der alten suzi eine gebrauchte schwinge, neue knochen und ein gebrauchtes federbein spendiert und den verbogenen hauptständer gerichtet, da sie im september zum tüv muß und eine beschädigte schwinge ein ko-kriterium wäre. zum glück alles günstig bekommen, jetzt fährt sie auch wieder über unebenheiten. ohne nachzuwippen. man gewöhnt sich halt mit der zeit an vieles. der zweite motor ist auch schon wieder 150000 km gelaufen, bracuht inwzischen etwas öl, läuft aber sonst noch ohne nebengeräusche.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 901
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon Doringo » 16. Jul 2019, 17:05

so viel werde ich im Leben nicht mehr schaffen
auch wenn ich das Auto noch dazu rechne
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Infocalypse
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2015, 01:09
Wohnort: Jena

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon Infocalypse » 16. Jul 2019, 21:18

Krass. Das gibt mir ja mit meiner Windy mit "gerade einmal" 64tkm Hoffnung auf viele gute Jahre :D
Was verstehst du unter "etwas" Ölverbrauch? Bei meiner anderen Maschine sind bis 1L/1000km laut Kawasaki normal :lol:
Hast du dir mal Gedanken gemacht bei einem so alten Motor auf dickeres Öl (15W oder 20W) umzusteigen, um die erhöhten Toleranzen auszugleichen?

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2917
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon wbdz14 » 17. Jul 2019, 08:07

in litern weiß ich nicht, aber so die differenz zwischen oberer und unterer markierung im schauglas auf ca. 1000 km.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 901
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon Doringo » 17. Jul 2019, 10:51

zwischen oberer und unterer Markierung liegen so 0,3 l dazwischen

meine 1200 Bandit verbraucht auch minimal Öl
was aber nicht durch verschleiss kommt sondern bei den 2001 Bj konstruktions bedingt war
da hat man eine Bohrung am Kolben etwas zu gross dimensioniert
mit 20 W 50 relativiert sich das aber wieder
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
ThiemoFRI
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 22
Registriert: 16. Jul 2017, 21:51
Wohnort: 26452
Kontaktdaten:

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon ThiemoFRI » 20. Jul 2019, 03:20

Respekt und Anerkennung für diese Kilometerleistung.
An dabei ist Suzi ja nicht dein einziges Moped.

Ich muss aber sagen, dass mir die Kleine auch richtig ans Herz gewachsen ist. Ich hoffe mit ihr noch viiiiele Abenteuer erleben zu können.
Ehemalige Kräder: Kawasaki Z440 LTD Belt Drive,Yamaha FRZ1000 '89, Suzuki GN400, Yamaha XJ 900 4BB, Kawasaki ZX6r '96

Aktuelle Kräder:
Suzuki XF 650 '99
Honda CX500 '81(defekt)
Kawasaki Z750' 04

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 92
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon Hondro » 23. Jul 2019, 19:15

300 Tkm ist schon der Hammer. Ich bin jetzt bei 91 Tkm.

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2917
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon wbdz14 » 5. Aug 2019, 14:12

wäre ja fast schiefgegangen. fahre letzten dienstag zur arbiet, als mein tacho wild zu flackern anfängt. kelin blinker, kein licht, aber der motor lief weiter. nach dem abstellen dann ein reaktionsloses zündschloß. batterie hatte saft, also hab ich erstmal ein anderes zündschloß besorgt. gestern dann hier an der praxis angefangen zu montieren. das zündschlpß war es natürlich nicht, sondern das rote kabel, das unter der batterie verlegt ist, war gebrochen. ok, sie läuft wieder und über das zündschloß brauch ich mir die nächste zeit auch keine gedanken zu machen, das letzte (2.) hatte auch schon über 175000 km auf dem buckel.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Phlummi
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 20. Aug 2019, 09:24
Wohnort: Flensburg

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon Phlummi » 27. Aug 2019, 09:10

300 k km... Das ist echt der Hammer.
Holla die Waldfee... 384400 km sind es bis zum Mond.
Da hoffe ich dass meine auch noch das ein oder andere Jährchen macht.
Das Hakellige Zündschloss habe ich auch. Für mich habe ich beschlossen den Schlüssel im Schloss zu lassen. Mit Kabelbinder befestigt so dass ihn keiner klaut. Den Reserveschlüssel habe ich immer dabei. Ich habe die Angst dass ich irgendwo wegen des Hakelligen Schlosses nicht mehr weg komme.
Im Winter werde ich das Teil dann ersetzen.
Ich wünsche Dir das Du auf jeden Fall noch die km bis rauf zum Mond schaffst...
Und wenn das geschafft ist, machst du Dir über den Rückweg Gedanken... :mrgreen:

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2917
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon wbdz14 » 27. Aug 2019, 09:15

nächste Woche muß ich erstmal zum TÜV, mal sehen, was der sagt.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 587
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon loop » 28. Aug 2019, 06:26

Kilometermässig sieht der TÜV eh nur max. 99.999km, also quasi grad mal gut eingefahren. :D

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 869
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon Chefschrauber » 28. Aug 2019, 15:18

Das ist aber auch so langsam, besser gesagt, ziemlich sicher die Kilometerleistung, bei der Ermüdungsbrüche an allen bekannten und unbekannten Stellen auftreten können.

Ich bin daher auch kein Fan sonderlich hoher Kilometerstände bei Fahrzeugen.

Kenne einen Taxenunternehmer... interessant was da alles an so einem Auto kaputt gehen oder einfach mal brechen kann von dem man noch nie etwas gehört hat. Das sind halt auch alles Autos mit exoritanten Laufleistungen.

Aber wen es nicht stört..weiter so! :D
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2917
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon wbdz14 » 28. Aug 2019, 15:52

bisher sind es immer nur Kalelbrüche. daß so ein Stahlrahmen Ermüdungsbrüche bekommt, darüber mach ich mir ehrlich gesagt, gar keine Gedanken. Da wird eher der zweite Motor aufgeben oder der zweite Krümmer von innen durchrosten. Übrigens ist unser tüv immer gebeistert, wie lange so ein Motorrad hält. Meist haben sie es ja eher mit Standschäden zu tun :D
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2917
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon wbdz14 » 30. Aug 2019, 08:33

ich hätte mir um den Benzinhahn sorgen machen sollen. gestern in einer scharfen linkskurve rutscht mir schlagartig das hinterrad weg, ein gefühl, wie wenn man auf glatteis kommt. konnte suzi aber abfangen und dachte zuerst, ok, der simmerring vom ritzel hat wohl den geist aufgegeben. beim runterschauen seh ich, wie benzin über meinen linken stiefel sprudelt. war doch tagsächlich das anschlußstück, an dem die benzinleitung sitzt, aus dem benzinhahn rausgerutscht. immer wieder interessant so ein altes moped. :D
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 585
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: die 300000 sind angezählt

Beitragvon takoda » 30. Aug 2019, 09:54

Du meinst diesen Messing(?)stutzen? Daß so'n Ding schon mal den Hahn verläßt, hab ich schon einige Male gehört... okay, nicht bei der Freewind, aber zB bei der GS hat man gerne auch mal den Stutzen mit in der Hand, wenn man zu fest am Spritschlauch zieht... Zum Glück ist euch nichts passiert!
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!
.::Snailie, die Schrauberschnecke::.