Zylinderkopf gerissen:(

Die Mutter dieses Forums.
Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 17. Jun 2019, 20:37

Hallo zusammen ,

Meine freewind hat wohl ein Riesenproblem. In den letzten 25Tkm fing sie langsam an nach verbranntem Öl zu riechen.
Mittlerweile qualmte sie leicht permanent, bei jedem Anlassen wurde die Umgebung gut eingenebelt. Mein anfänglicher Verdacht, dass es die Schaftdichtungen sind, sind nur dahin :(. Nachdem der Kopf nach vielen Problemen runter ist ist ein kleiner Riss von einem Auslassventil nach außen zu erkennen. Und Ölkohle. Hier gibt es wohl keine Chance es zu reparieren. Hat einer von euch schon mal das Problem? Die Kiste hat ca 95000 km drauf. Welche Erfahrungen habt ihr mit gebrauchten Köpfen?

Bin für Tipps dankbar, wäre schade wenn es jetzt ne freewind weniger gäbe

Liebe Grüße

Bernd

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon 110515 » 17. Jun 2019, 21:55

Moin Bernd

mal ohne jedes Blatt vor dem Mund: Ein neues Motorrad ist weniger Stress! Wenns denn wieder eine Freewind werden soll, wirst du ja auch nicht vor hohen Laufleistungen zurück schrecken. Dann kannst du deine alte ausschlachten, viele Teile wird man noch gut los. Den Anschaffungspreis einer vernünftigen gebrauchten FW kann man auf diese Weise wohl leichter verkraften als eine aufwändige Reparatur ohne Erfolgsgarantie. So sehe ich das zumindest.
Bild

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 792
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Doringo » 17. Jun 2019, 23:09

entweder einen gebrauchten Motor, Kosten ca 500 Euro, wo man vielleicht auch ins Kloo greifen kann
einen gebrauchten Zylinderkopf
oder ein komplettes Motorrad für unter 1000 Euro
eine Motorevision ist möglich aber wäre viel zu teuer

ich habe einen kompletten fast neuen Zylinderkopf mit Ventilen
und allem drum und dran auf Reserve, Laufleistung 5000 km
und eine sehr gute Freewind auch noch auf Reserve

die Freewind würde ich mit viel Zähneknirchen für ca 950 Euro hergeben
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 24. Jun 2019, 08:39

Guten Morgen zusammen,

habe einen guten, gebrauchten Kopf bekommen. Noch keine 10 Tkm runter(sparsamer Fahrer). Warte jetzt auf die
Lieferung. Jetzt hat doch echt mein Enkel es irgendwie geschafft einen Gang einzulegen und am Hinterrad zu drehen.
Zylinder hatte ich mit den Dehnschrauben und Distanzhülsen fixiert, wodurch sich der Kolben bewegen konnte.
Naja den Totpunkt kann ich ja mit der Markeirung wiederfinden. Hauptsache der kleine hat sich nix getan. Jetzt
vermisse ich ne Garage :( Die Schaftdichtungen werde ich aber dennoch wechseln, da ich die ja jetzt habe und die im
Austauschkopf ja auch schon ihr alter haben. Wäre ja Blöd wenn die in der nöchsten Zeit aufgeben.

Eine schöne Woche

Bernd

Benutzeravatar
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 549
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02
Wohnort: Krems

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon loop » 25. Jun 2019, 06:08

Hi
Der Kopf hoffentlich mit zugehöriger Haube, denn die Lagerstellen sind aufeinander angepasst.
Liebe Grüße
Tom

Und Sie dreht sich doch - Viva la Vespa

Alle Jahre wieder: Der Seiberer Bergpreis, am 26. April 2020.
Alle Infos gibt es unter https://seiberer.at/
Komm, wenn du kannst...

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 25. Jun 2019, 07:25

Guten Morgen,

ja der Kipphebelblock mit Deckeln ist mit dabei.


LG

Bernd

Benutzeravatar
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 549
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02
Wohnort: Krems

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon loop » 26. Jun 2019, 05:53

Sag mal Bernd, könntest du Fotos von dem Riss posten?
Kenne dir Probleme mit Riss im Kopf hauptsächlich von den DR's.

Tu bitte auch gleich alle Dichtungen (und wenn möglich auch die Schaftdichtungen) der oberen Einheit tauschen, und zwischen der Haube und dem Kopf nicht zuviel Dichtmasse nehmen.
Gibt nix blöderes als wenn du die Arbeit wegen einem Leck nochmal machen müsstest.
Liebe Grüße
Tom

Und Sie dreht sich doch - Viva la Vespa

Alle Jahre wieder: Der Seiberer Bergpreis, am 26. April 2020.
Alle Infos gibt es unter https://seiberer.at/
Komm, wenn du kannst...

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 26. Jun 2019, 08:08

Hallo Tom,

Hab mal ein paar Fotos gemacht. Ja ich werde eh den Kopf, wenn er da ist, mit neuen Schaftdichtungen versehen. Hab die ja hier liegen, weil ich zuerst angenommen habe, dass das Qualmen von den Dichtungen kommt. Anja Pech gehabt. Ich ziehe beim Kipphebelblock auch einen ganz dünnen Baumwollfaden mit ein. Hat super geklappt, beim ersten mal, wo es oben rausgesuppt hat. Nach knapp 40 Tkm noch trocken.

Lg

Bernd
Dateianhänge
20190626_075452-2.jpg
20190626_075452-2.jpg (391.55 KiB) 1025 mal betrachtet
20190626_075439-2.jpg
20190626_075439-2.jpg (382.07 KiB) 1025 mal betrachtet
20190626_074754-2.jpg
20190626_074754-2.jpg (343.03 KiB) 1025 mal betrachtet

Benutzeravatar
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 549
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02
Wohnort: Krems

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon loop » 26. Jun 2019, 12:39

Hi Bernd
Sehr ungewöhnlicher Riss. :shock:
Die die ich bis jetzt gesehen hab waren allesamt in Richtung Zündkerze.
Liebe Grüße
Tom

Und Sie dreht sich doch - Viva la Vespa

Alle Jahre wieder: Der Seiberer Bergpreis, am 26. April 2020.
Alle Infos gibt es unter https://seiberer.at/
Komm, wenn du kannst...

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 26. Jun 2019, 14:15

Hi Tom,

ja sie schon Merkwürdig aus. Ich werde Morgen evtl. mal das Ventil rausholen und den Sitz anschauen. Der Kopf ist eh Hinüber.
So kann ich was Testen, bevor ich an den neuen Kopf gehe und die Schaftdichtungen auswechsle. :D
Kolben sieht nicht so aus, als hätte er das Ventil angeschoben. 8)

Benutzeravatar
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 549
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02
Wohnort: Krems

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon loop » 27. Jun 2019, 06:16

Hi Bernd

Die im Bild eingekreiste Veschiebung der Quetschfläche ist für mich merkwürdig, als hätte sich der Kopf in sich selbst verschoben.
Ev. hat ein früherer Schrauber den Kopf nicht nach den Vorgaben befestigt und der Riss wurde durch den Spannungsverzug "erzeugt"?
Ein Hitzeproblem würd ich ausschliessen, dafür sehen die Ventile zu gut aus.
Würd mich echt interessieren wie es zu dem Riss kommen konnte. :?:


n20190626_075452-2.jpg
n20190626_075452-2.jpg (390.53 KiB) 970 mal betrachtet
Liebe Grüße
Tom

Und Sie dreht sich doch - Viva la Vespa

Alle Jahre wieder: Der Seiberer Bergpreis, am 26. April 2020.
Alle Infos gibt es unter https://seiberer.at/
Komm, wenn du kannst...

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 27. Jun 2019, 07:23

Guten Morgen Tom,

ja der Versatz ist etwas Merkwürdig. Mit den Fingern merkt man auch einen leichten Absatz. Der Riss hat sich ja wohl in einem Zeitraum von ca. 3 Jahren so ausgebildet, wie er jetzt ist. Am Anfang roch es leicht nach verbrannten Öl, wenn ich die Susi angeworfen habe und es hat sich dann über 30-40 Tkm langsam zu einem leichten Dauernebeln entwickelt.
Hat aber dennoch TüV bekommen ;). Wenn sie ein paar Wochen gestanden hat, ist sie suber gestartet ohne Ölgeruch,
da da ja das Öl genug Zeit hatte abzulaufen, was vorher auf den Kolben getropft ist und beim Starten die Nebelgranate gezündet hat. Naja neuer Kopf ist nun da und wird jetzt fit für den Einbau gemacht :)

LG

Bernd

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 27. Jun 2019, 11:44

Moin Moin zusammen,

der neue Kopf wird gerade von mir für den Wiedereinbau vorbereitet. Im Prinzip ist es der selbe Kopf nur wegen des jüngeren Alters hat er zwei Modifizierungen. Anstatt der Innensechskantschrauben sind hier jetzt M8ér Stehbolzen eingesetzt. Die zweite Änderung zu meinem alten Kopf ist, das jetzt ein Sekundärluftsystem angeschraubt werden kann (gibt es optional auch im Reparaturhandbuch). Ich habe es mit einem 3mm Alublech abgedichtet. Sonst schaut er gut aus. :)

LG

Bernd
Dateianhänge
20190627_112158-2.jpg
20190627_112158-2.jpg (412.4 KiB) 947 mal betrachtet
20190627_112145-2.jpg
20190627_112145-2.jpg (397.76 KiB) 947 mal betrachtet
20190627_112130-2.jpg
20190627_112130-2.jpg (379.96 KiB) 947 mal betrachtet
20190627_112106-2.jpg
20190627_112106-2.jpg (396.67 KiB) 947 mal betrachtet

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 792
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Doringo » 27. Jun 2019, 11:55

was bezahlt man für so einen Kopf

pair Verschluss http://banditgarage.de/Pair-Verschluss/ ... hluss.html
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Zylinderkopf gerissen:(

Beitragvon Hondro » 27. Jun 2019, 13:30

Hallo,

der Kopf ist von einer Maschine BJ. 2002 mit 9500 KM Laufleistung. Natürlich mit dem Kipphebelblock und den zwei Ventildeckeln kam der 190.- Euro.
Es gab zwar auch ein paar günstigere, die hatten dann allerdings keine Ventile drin oder 1-2 Ventile krum und so.

LG

Bernd