Die Freewind erobert die Berge!

Die Mutter dieses Forums.
Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 12. Jul 2018, 21:44

Ein Traum wird wahr.

Hallo zusammen,
endlich konnte ich mir einen großen Traum erfüllen. Mit der Freewind die Alpenpässe in Österreich erleben. Um dies jedoch zu erleben, mussten einige Vorbereitungen getroffen werden.
Da ich mit meiner Frau dieses Abenteuer bestreiten wollte, brauchte es natürlich noch etwas Stauraum für Kameraequipment und Verpflegung. Schließlich möchte man bei einem Tagesausflug nicht das ganze Zeug auf dem Rücken tragen. Aus diesem Grund habe ich mir das Topcase „Xplorer“ von Hepco und Becker angeschafft. Die passenden Seitenkoffer hatte ich ja schon, aber mit Sozius wird’s dann eng. Eine Inspektion der Maschine vor Reiseantritt musste auch sein. Es hat sich nämlich dabei herausgestellt, dass die Hinterradbremse mal wieder neue Backen benötigte. Zum Glück, denn die Talfahrten belasten die Bremsen doch mehr als gedacht. Nun ging es also mit frisch inspiziertem Motorrad auf dem Anhänger ab Richtung Österreich.

20180618_085801.jpg
20180618_085801.jpg (330.23 KiB) 903 mal betrachtet


Die Fahrt dahin war schon etwas anstrengend. Stets hatte ich einen prüfenden Blick in den Rückspiegel, ob die Suzuki noch richtig auf dem Anhänger steht. Am Ende sind wir aber gut angekommen.

Mit dem Wetter hatten wir stets etwas Glück und somit war die erste Tour auf dem Großglockner ein wahrer Augenschmaus. Die Landschaft ist dort einfach MEGA und die Kurven ein riesiger Spaß. Selbstverständlich fährt man diese Strecke etwas gemütlicher. Der Verkehr ließ nix anderes zu und selbst wollte man dieses Panorama am Liebsten regelrecht aufsaugen.

P6200942.JPG


Neben dem tollen Ausblick war es auch eine Freude mit der Freewind dort zu fahren. Das hämmern des Einzylinders, wenn es die Berge hinauf ging – ein Gedicht. Das wollte ich schon immer! Selbst mit Sozius und vollem Topcase hatte man noch genügend Dampf, um seine Freude zu haben. Als wir dann oben angekommen sind und ich mich nach diesem tollen Ausblick etwas umschaute, bemerkte ich dass meine Freewind die einzige Freewind weit und breit war. Die BMW GS konnte man dort jedoch regelrecht stapeln.

P6200944.JPG


Einmal mussten wir jedoch eine kleine Zwangspause zum Wohle der Suzuki einlegen. Während einer steilen Talfahrt bemerkten wir schon die ganzen Warnschilder am Straßenrand: „Achtung Bremsen prüfen!“. Da dachten wir, dies würde eher für schwer beladene Wohnwagen oder Oldtimer gelten. Meine Frau bemerkte aber nach einer Weile, dass auch bei Ihr nun langsam das rechte Bein immer wärmer wurde. Die Bremsscheibe ist bei Freewind durch das ständige Bremsen während der Talfahrt sehr heiß geworden. Drauf hin haben wir sie erstmal abkühlen lassen, bei einer gemütlichen Pause. Keine Sorge die Bremsscheibe war noch nicht blau. Es konnte also weiter gehen.

Die nächsten Tage haben wir immer mal wieder genutzt, um weitere Touren zu fahren. Einmal haben wir die Lienzer Dolomiten umfahren, Richtung italienischer Grenze und an einem anderen Tag sind wir den Gerlospass befahren. Die Zillertaler Höhenstraße ist auch ein echter Geheimtipp!

P6241167.JPG


Dank meines Zumo 390 von Garmin, konnte ich stets im Vorfeld die kleinen, kurvigen Dorfstraßen an den Berghängen auskundschaften und in die Tagesroute einplanen. Ich fand es stets amüsant wie viele Biker die langweiligen Bundesstraßen im Tal bevorzugten, statt die Dörfer zu erkunden, trotz gleichen Endzieles. Ich sag ja immer der Weg ist das Ziel.

Während der ganzen Ausfahrten hat die Freewind stets ihre Arbeit getan. Sie ist stets angesprungen und es gab wie auch sonst bei mir keine Probleme mit Dichtungen oder anderen Dingen. Es hat echt einen riesen Spaß gemacht. Schlussendlich kann ich sagen: Freewind für große Abenteuer? Kein Problem, gerne mehr davon! 8)

P6200938.JPG


Viele Grüße!
Packeselreiter

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon takoda » 12. Jul 2018, 22:26

Schöne Bilder, schöner Bericht! :D Wie lange wart ihr insgesamt unterwegs und wieviele Kilometer habt ihr gemacht?

Ich selbst werde mich morgen mit Sherman gen Westen aufmachen... drei Wochen durch die Normandie, Bretagne und über die Kanalinseln... und ich bin schon mächtig aufgeregt... :P
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 13. Jul 2018, 07:30

Der Ausflug war mit unserem Urlaub verknüpft. Von dem 10-tägigen Urlaub in Österreich, haben wir 4 Tage für die Touren genutzt.
Die Touren selbst sind wir realtiv entspannt angegangen und haben uns viel Zeit genommen. Vorwiegend wurden kleine, kurvige Straßen gewählt. Auf die Autobahn haben wir komplett verzichtet und die Bundesstraßen nutzten wir nur geringfügig wenn es nicht anderes ging.

Insgesamt waren es dann ca. 800 Km. Klingt erstmal relativ wenig, aber durch die vielen Passtraßen, Kurven und Panoramaausblicke ist man gut beschäftigt. :wink:

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 13. Jul 2018, 08:20

schöner Bericht
wie bist Du mit dem Topcase XPlorer zufrieden
ist das nicht sehr schwer für die zarte Freewind :?:
überlege auch mir sowas zuzulegen weil das mit diesem GIVI und Platte alles ganz schön wacklig ist

so ein Motorradhänger ist natürlich auch ne schöne Sache
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 13. Jul 2018, 08:39

Mit dem Topcase bin ich wirklich mehr als zufrieden. Es ist stabil und Platz ist auch da. Vor allem die Halterung für's Topcase ist wirklich stabil. Somit bilden Topcase und Freewind eine richtige Einheit. Das Gewicht ist überhaupt kein Problem. Die Freewind steckt das locker weg. Ich habe während der Fahrt keine negativen Auswirkungen bemerkt.

Den Anhänger habe ich mir von einem Hängerverleih gemietet. Für 14 Tage Miete habe ich 140 Euro bezahlt. Das kann man sich also ruhig mal öfters überlegen.

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 13. Jul 2018, 09:35

ist das der XPlorer 45 TC ? so um die 279 Euro ?
und dazu die Hepco Halterung die es bei Lois gibt ?
das Topcase wird dann eingeklickt auf der Halterung ?

so einen Hänger gibts doch schon ab 500 Euro
bestimmt keine schlechte Investition
bei meinem nächste Auto kommt ne Hängerkupplung ran
dann kaufe ich mir so einen Hänger
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 13. Jul 2018, 10:14

Ja genau das ist das Topcase von Hepco & Becker. Die Halterung habe ich mir auch von Louis geholt. Das Topcase wird dann, wie du bereits erwähnt hast, unten eingeklickt/eingespannt und mit einem Schloss gesichert.

Sicherlich kann man sich einen ganz simplen Hänger für 500 EUR kaufen, aber dann brauchst du für den Rest des Jahres auch immer eine Abstellmöglichkeit. Bei mir in der Stadt eher schwierig.

Das kann ja aber am Ende jeder selbst entscheiden. Ich brauchte den jetzt nur für die 14 Tage und habe einen guten Hänger mit sehr guter Beleuchtung erhalten. Wenn ich den gekauft hätte, wären 500 EUR sicherlich zu wenig.

screamsoccer
Profi
Profi
Beiträge: 70
Registriert: 19. Aug 2016, 10:48
Wohnort: Mainz

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon screamsoccer » 13. Jul 2018, 20:40

Schöne Bilder und auch schöner Bericht. Da würde ich doch auch gleich mal dort fahren wollen.

Mir ist deine Sitzbank aufgefallen.
Wo hast du dir denn her bzw. Wo und was hast du mache lassen mit dieser?
Sieht deutlich angenehmer aus wie die Originale.

Lily
Profi
Profi
Beiträge: 81
Registriert: 29. Mär 2003, 19:41
Wohnort: 20 km von Darmstadt

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Lily » 13. Jul 2018, 21:44

Das Du bzw ihr Spaß in den Bergen mit der Freewi hattet wundert mich nicht :mrgreen:

Mit meiner war ich schon sehr oft in Österrreich, der Schweiz und auch schon in den Pyrenäen
(einfach traumhaft) unterwegs und sie hat mich auch nie im Stich gelassen.

Dieses Jahr ging es nach Usedom, mal ein etwas anderer Mo-Urlaub, lohnt sich aber!

Weiterhin viel Spaß mit Deiner Freewi
Nur fliegen ist schöner....

VIELLEICHT ;-)

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 13. Jul 2018, 22:17

Danke erstmal fürs Feedback. :D
Zu der Sitzbank kann ich leider gar nicht so viel sagen, da diese noch vom Vorbesitzer stammt.
Laut einigen Recherchen im Internet, denke ich aber mal das er den Bezug aus dem Internet hat.
Ob er Ihn dann selbst drauf gezogen hat oder dies von einer Sattlerrei übernommen wurde, weiß ich nicht. Genau so wenig, ob er etwas an der Polsterung verändert hat.
Der Sattel ist wirklich bequem, jedoch nicht zu weich, dass er als Sofa durchgehen würde. :lol:
Diese tolle Eigenschaft hat ja aber die Freewind von Haus aus, oder?

Slaaprijder

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Slaaprijder » 14. Jul 2018, 07:06

Moin,

sehr schöner Bericht.
Beim Groß-Glockner hast Du mich an das letzte Jahr erinnert. Da war ich auch oben, allerdings nicht mit der Freewind, die ist seinerzeit noch mit jemand anderem gefahren, nein, mit meiner dicken V-Strom.
Das weckt bei mir jetzt noch ein wenig mehr die Vorfreude auf nächsten Monat, da werde ich wieder in die Gegend touren. Wir sind Mitte August beim MotoGP Rennen am Spielberg-Ring. Aber auch dieses Mal ohne Freewind, die ist nicht fit genug, für so eine Mammuttour, wir lassen nämlich den Anhänger zu Hause und fahren von hier aus mit dem Mopped.

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon takoda » 14. Jul 2018, 22:10

Hast du für das Topcase den "normalen" Topcaseträger, also das Rohrgestell? Ich habe bei meiner Tour gerade auf das Topcase verzichtet und den Inhalt in zwei 10l-Packsäcke gepackt, welche ich auf die Koffer geschnallt habe. Mit dem Topcase war mir irgendwie zu viel Gewicht hinten drauf, ich weiß auch nicht...

€dit sagt: Ach ja, ich seh's grad auf dem Foto, ist das Rohrgestell, das ich auch habe :)
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 14. Jul 2018, 22:28

müsste diese Halterung sein

https://www.louis.de/artikel/hepco-beck ... f3ed3050ec

was mir gerade auffält auf Deinen Fotos
das Topcase öffnet sich seitlich
kann man das auch als Seitenkoffer und Topcase benutzen
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 15. Jul 2018, 00:08

@ Doringo: Ja der Link ist genau diese Halterung. Das Topcase kannst du leider nicht als Seitenkoffer benutzen. Das dient wirklich nur als Topcase.

@ takoda:
Bei meinem Topcase habe ich noch das Rückenpolster von h&b montiert. Dadurch hatte meine Frau etwas Halt, sobald eine unerwartete Beschleunigung für sie kam.

Mit Seitenkoffer und Sozia wird es bei den Xplorer-koffern sehr eng für den Sozius. Daher ungünstig für einen Tagesausflug. Das Topcase kannst du ja auch abschließen. Dadurch war unsere Kamera, Stativ etc. auch sicher bei Abwesenheit unsererseits.
Also bei einem Tagesausflug zu Zweit, taugt das Topcase schon was.

Die ganze Sache sieht natürlich ganz anders aus, sobald man alleine auf dem Bock fährt. Denn da würde ich auch eher die Seitenkoffer bevorzugen...

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 15. Jul 2018, 09:46

aber das Topcase geht seitlich auf,richtig ?

wie sieht das optisch aus, auf dem Foto nicht so gut zu erkennen die grössenverhältnisse
das Topcase is ja ziemlich mächtig für die zarte Freewind
durch schwere Topcase mit Ladung soll es schon zu Rahmenbrüchen gekommen sein
habe ich gelesen
na ja bei jedem Möp sind natürlich die Befestigungsmöglichkeiten unterschiedlich
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop