Mitas terraforce r

Die Mutter dieses Forums.
Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Mitas terraforce r

Beitragvon wbdz14 » 7. Mär 2017, 14:29

der reiseenduroreifen, der eigentlich für die große gs konzipiert wurde, wird angeblich im märz auch in den freewind-dimensionen 100/90 19T und 130/80 17T zu haben sein. hab schon mal wegen einer freigabe für die freewind dort angefragt, werde berichten.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
DäKowelenzer
Profi
Profi
Beiträge: 122
Registriert: 25. Dez 2016, 11:55
Wohnort: Westerwald

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon DäKowelenzer » 7. Mär 2017, 14:58

Guude, wie viel anders ist der den vom Profil her wie der 08?
DlzG vom Westerwald

DäKowelenzer

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon wbdz14 » 7. Mär 2017, 15:41

https://www.youtube.com/watch?v=jSy30UcMtW8
hat halt noch weniger negativanteile.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
DäKowelenzer
Profi
Profi
Beiträge: 122
Registriert: 25. Dez 2016, 11:55
Wohnort: Westerwald

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon DäKowelenzer » 7. Mär 2017, 15:50

Danke für die promte Antwort mit Link! 8)
DlzG vom Westerwald

DäKowelenzer

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon Doringo » 7. Mär 2017, 18:08

Der TERRA FORCE-R ist für Maxi-Enduros und Trail-Motorräder konzipiert und ist für 90 % Straße und 10 % Gelände vorgesehen.

http://www.enduro.de/produkte-mitas-lan ... ros-45330/
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon 110515 » 8. Mär 2017, 08:27

und was versprichst du dir von dem Reifen im Vergleich zum (anscheinend sowieso schon sehr guten) E08? Bessere Fahreigenschaften auf der Straße und/oder längere Haltbarkeit?
Bild

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon wbdz14 » 8. Mär 2017, 09:33

erstens bin ich einfach immer neugierig. daß mitas reifenmischungen backen kann, die lange haltbar sind und guten grip bieten, weiß ich jetzt. was mich am 08 stört ist, daß ich den hinterreifen alle 11000km wechseln muß, weil es diesen nur mit geschwindigkeitsindex T gibt.
mit dem conti trail attack 2 hab ich die erfahrung gemacht, daß der hinterreifen als gürtelreifen die hälfte länger hielt als als diagonalreifen (den gibts in beiden ausführungen). der terraforce r ist ein radialreifen, und in kombination mit der reifenmischung des vorderreifens mit geschwinigkeitsindex H müßte der eigentlich alle meine erwartungen erfüllen.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon 110515 » 8. Mär 2017, 11:45

also wünscht du dir quasi gleiche Fahreigenschaften bei deutlich höherer Haltbarkeit, verstehe.

Schade, dass ich dieses Jahr definitiv noch neue Reifen montieren muss. Sonst hätte ich noch deinen "Test" der Terraforce abgewartet. Naja, die E08 sollen ihr Geld ja absolut wert sein und müssten bei mir knapp 2 Jahre halten, bis dahin gewähre ich dir Zeit, die Terraforce ausgiebig zu testen und hier zu berichten :wink:
Bild

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon Doringo » 8. Mär 2017, 15:11

aber neue Reifen werden auch immer erst etwas teurer sein
da gehen die Händler nicht gleich runter im Preis weil das DOT noch sehr frisch ist
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon wbdz14 » 8. Mär 2017, 15:51

die bisherigen größen werden zwischen 70 (vorne) und 90€ (hinten) angeboten, die neuen, die dazukommen sind schmaler, dürften also eher noch etwas günstiger sein. die nächste E08 vorderreifen liegt aber schon im keller, sodaß ein wechsel bei mir wohl auch noch ein jahr dauern kann.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon wbdz14 » 19. Sep 2018, 15:21

hab heut mal einen satz vom terraforce r für 120,-- bestellt. nachdem mein aktueller e08 vorne schon über 30000 km und der hinterreifen aktuell 9000km hat, kann ich mal einen komplett neuen satz aufziehen, ohne gummi verschenken zu müssen. feigabe hab ich immer noch keine, obwohl ich mitas schon ein paarmal angeschrieben habe.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon 110515 » 20. Sep 2018, 09:31

120€ für einen Satz ist natürlich ein super Preis. Bin schon gespannt auf die Erfahrungen!
Bild

Benutzeravatar
Peter
Profi
Profi
Beiträge: 63
Registriert: 15. Jan 2016, 12:13
Wohnort: Regio Freiburg

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon Peter » 20. Sep 2018, 11:39

Na, da bin ich mal gespannt, wie der Terraforce sich auf der Freewind fährt.
Ich hatte mir überlegt ihn auf die Transalp zu ziehen. Aber ein deutlich negativer Bericht eines Transalp - Kollegen hat mich davon abgehalten.
Hier der Link dazu:

https://www.honda-board.de/vb/threads/3 ... mis/page40

Auch habe ich von Mitas keine UBB bekommen, trotz 2maliger Nachfrage. Die Anfrage ging in die Tschechei zur Mitaszentrale.
Der Bearbeiter dort antwortete, ich solle bei den Kollegen in Slovenien nachfragen, weil die den Terraforce dort produzieren.
Eine Mailadresse oder TelNr hat er aber auf Nachfrage nicht geliefert.
Hat sich für mich aber auch erledigt.

Mal sehen ob Winfried nun mehr Glück hat...
Bin gespannt auf Deine Erfahrungen!

Zum Mitas E08 auf der Freewind möcht ich noch anmerken, dass ich ihn viel "kippliger" empfinde als den Coni Trail Attack, den wir vorher fuhren.
Der Mitas fällt geradezu in die Kurven und bringt wenig Rückmeldung. Auch bei Regen habe ich das Gefühl, dass er weniger hält als der Conti davor.
Meint übrigens auch mein Sohn. der die FW hauptsächlich fährt.
Gruß - Peter

Benutzeravatar
AoS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1892
Registriert: 27. Jun 2006, 20:58
Wohnort: Köln

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon AoS » 20. Sep 2018, 14:22

Ist vielleicht der falsche Thread, aber ähnliches denke ich zum Mitas 08 auch. Bei Winfred hält der so wahnsinnig lange, dass Mitas quasi die Quadratur des Kreises gelungen sein muss. Auch wenn die modernen Silikatmischungen die Lebensdauer erhöht haben, bestand ja bislang die Regel, dass man entweder Nasshaftung oder Lebensdauer haben kann.

(Aus meiner Erfahrung ist auch der Continental Trail Attack hinsichtlich der Nasshaftung eher im Mittelfeld, im Vergleich fand ich z.B. den originalen Tourance besser.)
Schönste Freewind der Welt:
http://www.lucasmatic.de

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Mitas terraforce r

Beitragvon wbdz14 » 20. Sep 2018, 18:07

Man könnt es auch anders sehen: wahrscheinlich wissen alle hersteller längst, wie man langlebige reifen mit gutem grip backt, aber die wollen halt jedes jahr ein bis zwei sätze N den mann bringen. Interessanterweise funktioniert der e08 ja auch noch bei minusgraden und nassen straßen noch sehr gut.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte