Erfahrung mit Mitas e08 ?

Die Mutter dieses Forums.
Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 655
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon Chefschrauber » 27. Mär 2018, 10:46

...nicht generell, hat man eine sehr breite Felge, kann man auch dynamisch wuchten.
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 374
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon takoda » 27. Mär 2018, 11:34

Naja, aber so breite Schlappen hat jetzt nix von dem, was ich fahre, weder die Freewind noch die GS... da sollte also statisch wuchten ausreichen.
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2784
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon wbdz14 » 27. Mär 2018, 11:50

die 180er meiner mt09 tracer wucht ich auch nur statisch.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 655
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon Chefschrauber » 27. Mär 2018, 15:40

Ja...ich schrieb man kann, nicht man muss. :wink:
Wir wuchten unsere Gummis auf 6" Felge auch nur statisch.
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Peter_ol
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 12. Feb 2016, 08:49
Wohnort: Rastede

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon Peter_ol » 11. Apr 2018, 13:27

Moinsen!
So, jetzt habe ich mir auch den Mitas E08 bestellt. Bin gespannt, wie der sich so fährt. Zur Zeit ist der Anakee 3 montiert.
Die Reifen habe ich übrigens bei reifensuche.com bestellt:

1×100/90-19 57H Mitas E 08 56,96€
1×130/80-17 65 T Mitas E 08 51,95€
1×Michelin Schlauch 166806 14,00€
1×Michelin Schlauch 032532 13,54€
Gesamtbetrag inkl. MwSt.: 148,35€

Ziemlich günstig wie ich finde. Was meint ihr?

Gruß aus Oldenburg
Peter

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2784
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon wbdz14 » 11. Apr 2018, 15:06

was meinst, warum ich mitas fahre? günstiger kann man nicht freewind fahren, und er taugt wirklich bei jedem wetter.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 374
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon takoda » 11. Apr 2018, 16:55

Das ist echt ein Schnapper. Dem Vorbild werde ich wohl folgen...
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!

ruhri
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 1127
Registriert: 28. Jun 2006, 22:01
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon ruhri » 11. Apr 2018, 23:01

Hi,

ich habe heute bei Euromaster für E 08, Schläuche, aufziehen und wuchten 190 € bezahlt. Sind damit rd. 60 € günstiger als die Tourance.
Bin gespannt wie sie sich fahren.

Gruß
ruhri

Benutzeravatar
Peter_ol
Profi
Profi
Beiträge: 52
Registriert: 12. Feb 2016, 08:49
Wohnort: Rastede

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon Peter_ol » 19. Apr 2018, 08:25

Moinsen in die Runde.
So, habe gestern das Moped vom Reifendienst geholt. Ich war etwas erstaunt, als ich die erste Kurve angefahren habe. Der Reifen war ziemlich "rutschig". Das kenne ich so von neuen Reifen nicht. Zumindest nicht so stark. Klar, neue Reifen sind mit Vorsicht zu geniessen, aber dass das Moped versetzt ist mir neu. Hat jemand den gleichen Effelt mit dem Mitas gehabt?
Ansonsten hatte ich das Gefühl, dass der Reifen sehr handlich ist. Fällt leichter in die Kurve. Mal abwarte, wie er sich in den nächsten Tagen verhält.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
DäKowelenzer
Profi
Profi
Beiträge: 122
Registriert: 25. Dez 2016, 11:55
Wohnort: Westerwald

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon DäKowelenzer » 19. Apr 2018, 09:14

Nein, bei mir nach längerer Standzeit (Winter) auch sofort wieder geklebt
DlzG vom Westerwald

DäKowelenzer

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2784
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon wbdz14 » 19. Apr 2018, 11:54

vielleicht haben die montagegel auf die kaufflächen gemacht :lol: . ansonsten fährt man reifen schon erstmal an, da ist ja das trennmittel vom reifenbacken drauf, das man mit langsam steigernden schräglagen abfährt . alternativ einmal einen schotterweg langfahren.
der einzige reifen, bei dem ich das nicht so machen mußte, ist der trailattack2, ansonsten ist das einfahren eigentlich das normale.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

blaze
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 258
Registriert: 26. Aug 2015, 20:18

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon blaze » 27. Apr 2018, 17:52

Bin damals kurz mit nem Schleifschwamm über den Reifen - obs was bringt keine Ahnung.
Hab irgendwo mal gelesen das die heutigen Trennmittel gar nicht mehr so schlimm sind aber es war ne Arbeit von 10 MInuten
und ich hatte Ruhe. Würde auch mal den Luftdruck kontrollieren. Mein Reifenfritze hat mir damals 3 bar drauf geknallt,
denke nicht das die das Modell spezifisch anpassen.

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 374
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon takoda » 27. Apr 2018, 17:56

Machen die Schläuche 3 bar ohne zu Mucken mit? Sorry wenn die Frage doof ist, ist mein erstes Mopped mit Schlauchreifen... :P
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...
1998 XF650 ~ 2004 GS500F ... 4 life!!!

ruhri
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 1127
Registriert: 28. Jun 2006, 22:01
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon ruhri » 28. Apr 2018, 00:58

Hi,

der Schlauch braucht den Druck ja nicht auszuhalten, der ist ja im Reifen :wink: . Und damit der von der Felge gehoben wird, braucht man mehr Druck. Auf dem Reifen ist glaub'ich ein Maximaldruck angegeben. Zuerst würde wohl das Ventil aufgeben.

Gruß
ruhri

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2784
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon wbdz14 » 29. Apr 2018, 09:20

der mitas ist in der Montage etwas tricky, der rutscht nur gleichmäßig unter das felgenhorn, wenn du den schlauch mindestens auf 4-5 bar aufpumpst. und ja, das macht der schlauch problemlos mit.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte