Erfahrung mit Mitas e08 ?

Die Mutter dieses Forums.
Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Erfahrung mit Mitas e08 ?

Beitragvon wbdz14 » 21. Nov 2014, 15:55

irgendjemand schon mal bei mitas-reifen gelandet. komm drauf, weil der wohl bei fernreisenden vielfahrern recht beliebt ist. interessant für die freewind wäre der E 07 dakar mit M+S kennung. profil ähnlich dem tourance exp, aber länger haltbar. kosten für den satz unter 120 euro. freigabe wird von mitas direkt ausgestellt.
Zuletzt geändert von wbdz14 am 22. Feb 2016, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 486
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02
Wohnort: Krems

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon loop » 22. Nov 2014, 06:44

Hi

Der E-07 von Mitas (vormals Barum) entspricht eher dem K-60 von Heidenau.
Der Tourance von Metzler gleicht eher dem E-08 von Mitas.

Metler Tourance
Mitas E-08
Mitas E-07
Liebe Grüße
Tom

Und Sie dreht sich doch - Viva la Vespa

Alle Jahre wieder: Der Seiberer Bergpreis, am 28. April 2019.
Alle Infos gibt es unter https://seiberer.at/
Komm, wenn du kannst...

Biker_Bob
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jan 2015, 15:22

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Biker_Bob » 12. Jan 2015, 17:17

I had a set of E09 Dakar on my XF650
Wear rate on the front was quite high, back not so bad.
Good off road but not good for stability, maximum 115KPH or the bike became unstable.
The 07's aren't as knobbly so may be better.

Alf
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 14. Aug 2014, 09:36

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Alf » 13. Jan 2015, 10:09

Was ich bisher von den Freunden erfahren habe: Die E-07 und E-08 sind nicht 100% auf Nässe, hauptsächlich gillt das für den E-08 Reifen.
Vor paar Jahren wurde bei diesem Reifen auch das Gummigemisch geändert, was ein bisschen geholfen hat.
Ich habe auch überlegt, ob ich E-07 oder E-08 kaufen soll oder lieber ein Markenprodukt wie Metzeler usw.
Ich habe Trail Attack 2 von Conti gewählt - der Preis war noch nicht zu hoch und ich sowieso mit meinem Freewind meistens nur auf dem Asphalt fahre...

Grüße aus Tschechien und Entschuldigung für meine schwache Sprachkenntnisse.

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon wbdz14 » 13. Jan 2015, 11:44

der trail attack ist auch der beste reifen, den ich bisher gefahren habe und man kann die schräglagenfreiheit der freewind damit wirklich ausnutzen. alleredings hält er bei mir hinten nur 10.000km, der vordere ist mit bisher 15000km immer noch im legalen bereich und wird schätzungsweise 17-18000km halten.
bei mitas finde ich die m+s kennung interessant, werd ihn vielleicht im nächsten winterhalbjahr mal ausprobieren.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 515
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Obernzell und Regensburg

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Isegrim » 13. Jan 2015, 18:21

@Alf dein Deutsch ist doch klasse...:) zumindest um welten besser als mein Tschechisch...:D wo genau kommst du her? ( ich selbst ohne ncht weit von der tschechischen Grenze)

back to topic: ich bin nach etwas langer eingewöhnugszeit nach dunlop trailmax mit den conti trail attack 2 seeeeehr glücklich, wobei es mir mit der laufleistung bisher anders geht als wbdz14... aber das kann sich ja noch ändern.. mein nächster reifen wird entweder wieder der trail attack, oder halt der tkc 70 : gleiche mischwung wie trail attack, 1mm mehr profiltief und mehr negativprofilanteil, also auch besser für eventuelle waldausflüge geeignet... nicht zu vergessen die optik...:D
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

Alf
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 14. Aug 2014, 09:36

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Alf » 13. Jan 2015, 19:12

2 Isegrim: Ich wohne zirka 30km weit von der DE/CZ Grenze (Grenzübergang Furth im Wald - Richtung Pilsen). Nach 11 Jahren habe ich mit dem Motorradfahren wieder angefangen, jetzt schon ein bisschen ruhiger und vernünftiger als vorher :-) Seit dem Frühling 2014 fahre ich ein Freewind.
Dateianhänge
20140617_174145_Android.jpg

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon wbdz14 » 3. Nov 2015, 11:37

nachdem jetzt meine trailattack2 nach vorne 15000 und hinten 13000km (Radial-version für 101,--) ziemlich gleichzeitig der illealität zusteuern, hab ich mir jetzt mal die E08 geordert. der satz für unschlagbare 108,--. jetzt bracuh ich mir erstmal keine gedanken über diese blöde winterreifenverordnung zu machen, da sie M&S-kennung besitzen. werde berichten.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Alf
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 14. Aug 2014, 09:36

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Alf » 4. Nov 2015, 19:20

Ich bin neugierig auf deine Erfahrungen :)

Benutzeravatar
110515
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: 21. Mai 2015, 12:21

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon 110515 » 5. Nov 2015, 16:46

wbdz14 hat geschrieben:jetzt brauch ich mir erstmal keine gedanken über diese blöde winterreifenverordnung zu machen, da sie M&S-kennung besitzen.



wie genau ist denn das jetzt eig? wenn ich bei 5° und trockener Straße nen Unfall baue, kann mir dann wer was wg nicht vorhandener M+S? Oder gilt das wirklich "nur" für Matsch und Schnee auf der Straße?
Zuletzt geändert von 110515 am 15. Feb 2016, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon wbdz14 » 5. Nov 2015, 22:13

winterliche straßenverhältnisse: schnee, schneematsch, eis, reifglätte.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Joschie
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 44
Registriert: 20. Mär 2015, 08:02
Wohnort: Bayrisch Schwaben - Dahoim

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Joschie » 11. Nov 2015, 08:19

Ich versteh nicht ganz was du dich aufregscht das dein Hinterreifen nur 10tkm hält.
Mein Hinterreifen aufer Enfield ist jetzt nach 16tkm schon der dritte. Leistungstechnisch ist die Enfield aber schächer und humaner als die FW aber OK der Heidenau ist weicher hat aber auch Grip bis der Hauptständer sich im Asphalt verewigt.

Nebenbei bemerkt, wenn du rein Laufleistung willst dann montiere dir Avon Reifen. Halten ewig, Grip bei trockenheit geht so, bei nässe meinsch du hättsch Schmiersoifa unterm Rad.
Aber bei Gschpannfahrer sehr begehrt da irre Laufleistungen (HR Enfield 17-25tkm ! )

Grüße
Josef
"Der größte Aberglaub der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt" - Jacques Tatischeff (1907 - 1982)

Ein guter Bub gibt Raum dem Hub.

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon wbdz14 » 11. Nov 2015, 08:55

wandst 40000km im jahr fährst, siehst du das anders. ich will einen reifen, den ich bis auf die kanten fahren kann und der trotzdem lange hält, ist doch wohl nicht zuviel verlangt.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 689
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon Doringo » 23. Nov 2015, 11:58

gibt es denn schon neue Erfahrungen mit den Mitas Reifen ,
besonders bei nassen Strassen ,
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 98
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: ERfahrung mit Mitas?

Beitragvon wbdz14 » 23. Nov 2015, 14:15

nein, hab sie noch nicht montiert. solange die contis noch profil haben und kein schnee kommt, werd ich das auch nicht tun.
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte