Freewind säuft immer noch...

Die Mutter dieses Forums.
Trompetee
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: 7. Jun 2010, 18:21
Wohnort: Ruhrpott

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Trompetee » 24. Jun 2012, 12:36

Hallo!

Ich staune auch immer was manch einer für niedrige Verbräuche erzielt.
Ich hab gerade mal bei meinem Spritmonitor Profil nachgeschaut.
Im Mittel säuft sie 6,07l - der niedrigste Verbrauch den ich erzielt habe war 5,41l.
Eine 4 oder eine dauerhafte 5 vor dem Komma sind für mich(sie) unerreichbar.

Für das Gewicht und die "Leistung" meiner Meinung nach zu viel.

Grüße aus´m verregnetem Pott!

mmm888
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 24
Registriert: 20. Jun 2010, 16:07
Wohnort: Köln

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon mmm888 » 24. Jun 2012, 16:35

Na ja, meine braucht im Durchschnitt so 5,5 liter E10. Dafür fahre ich aber öfter mal über 160 Km/h. Und dann ist aufgrund der ungünstigen Aerodynamik der Leistungsbedarf halt hoch.

Benutzeravatar
bike-didi
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 536
Registriert: 10. Aug 2008, 18:42
Wohnort: Arnsberg

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon bike-didi » 24. Jun 2012, 17:11

Hallo Trompetee,
wo wohnst Du denn?
Wenn Du mal Richtung Sauerland unterwegs bist, kannst Du Dich ja mal melden. Evt. können wir dann mal eine Runde zusammen drehen und dann den Verbrauch vergleichen.
Viele Grüße

Didi

Honda NC 700 X, Belgarda SZR 660, demnächst KTM Duke 390

Bild

Trompetee
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: 7. Jun 2010, 18:21
Wohnort: Ruhrpott

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Trompetee » 24. Jun 2012, 20:02

Hi Didi!

Ich wohne in Gelsenkirchen - DEINE 4,2 Liter machen mich fast sprachlos....!
Da muss ich mich 25 KM abschleppen lassen um an solche Werte zu kommen... :roll:
Wenn ich mal in deine Richtung aufbreche und es nicht zu spontan geschieht, werde ich mich melden!

Grüße aus´m Pott!

Benutzeravatar
Bongo
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 23. Jun 2009, 10:19
Wohnort: Grafling

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Bongo » 25. Jun 2012, 22:16

Also in den Alpen ist der Verbrauch von Nicoles Freewind auf 3,9 Liter/100km runtergegangen...
Im normalfall höchstens 5L Verbrauch...

Würde bei Deiner mal Grundsätzlich die wichtigsten Komponenten prüfen:
Luftfilter, Zündkerzen, Ventilspiel...

Motor mechanisch in Ordnung; volle Leistung????
GSX Grüße aus Bayern, BONGO

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 515
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Obernzell und Regensburg

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Isegrim » 26. Jun 2012, 17:36

die ganzen standartsahcen sind eben alle in ordnung... sie hat volle leistung bis sie sich bei 150 dann verschluckt...

bin noch ned zum vergaserausbau bekommen... bei dem wetter...;)

MfG
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

Benutzeravatar
Maad
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1149
Registriert: 19. Nov 2003, 21:06
Wohnort: Oberhausen

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Maad » 26. Jun 2012, 17:48

Also mir ist real noch keine Freewind oder ein anderer grosser vergaserbefüllter Einzylinder untergekommen, der unter 4l Verbraucht. Ich würde entweder am Vergaser oder am Fahrstil arbeiten! Alternativ dazu einen abakus in den Rucksack packen! :mrgreen:

Benutzeravatar
wbdz14
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2774
Registriert: 11. Apr 2007, 20:57
Wohnort: Kitzingen

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon wbdz14 » 26. Jun 2012, 22:12

3,9l gehen schon, aber nur mit sehr zögerlicher fahrweise und vmax 80km/h
meine freundin hat einen mp3, ist ein dreiradroller mit pkw-zulassung. als sie ihn neu hatte und sich noch nicht schneller fahren traute, hab ich als ihre begleitung mit der freewind die 4,0 unterboten. aber wer bitte will längerfristig so fahren?
viewtopic.php?f=1&t=5596 Suzi Whongs Geschichte
Bild Tracy´s Geschichte

banditop
Profi
Profi
Beiträge: 108
Registriert: 28. Mai 2011, 22:01

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon banditop » 27. Jun 2012, 15:58

4 Liter habe ich auch schon geschafft, aber bei ermüdendem Fahrstil und Vmax 100 km/h. Bei zackiger Fahrt sind es immer zwischen 5,5 und 6 Liter.

Kraft kommt von Kraftstoff...!

Wenn ich bedenke, dass meine beiden Zündapps mit 50ccm, 2,9 PS und ca. 55km/h Vmax auch über 3 Liter verbrauchen. Die sind aber jeden Tropfen wert.

Meine Bandit 1250 liegt bei "nur" ca. 6 Litern, es gibt also keine konkrete Formel in Verbindung mit Hubraum und Leistung, die einen "Normalverbrauch" errechnen kann.

Bei Zweirädern ist der Verbrauch für mich eher zweitrangig, der Spaß steht im Vordergrund. Selbst wenn die Freewind 7 Liter und die Zündapps 5 Liter verbrauchen,

mir wäre es egal! Hauptsache Spaß dabei...

Gruß

Olli

Benutzeravatar
Generalmajor
Profi
Profi
Beiträge: 86
Registriert: 13. Aug 2010, 14:09
Wohnort: Genthin
Kontaktdaten:

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Generalmajor » 2. Jul 2012, 19:23

Isegrim hat geschrieben:das glaub ich eben nicht... selbst als ich nach regensburg auf der bundesstrasse mit konstant 100 gefahren bin komm ich mit dem verbruach nicht unter 6,3... das kanns meiner meinung nach ned sein wenn andere hier sogar unter 5 kommen...

MfG


Mein verbrauch liegt auch immer bei ca 6 - 6,5 Liter.
Unter diese Werte komme ich jedoch auch nie.
Liegt bei mir aber auch an meinem Gewicht und an dem groben Profil der Reifen.
Meine Homepage:
www.motours.de

ruhri
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 1127
Registriert: 28. Jun 2006, 22:01
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon ruhri » 3. Jul 2012, 08:04

Hi,

@Isegrim: Du hast recht. Bei konstant 100 km/h können 6,3 l nicht sein.
Nach meiner Erfahrung steigt erst ab 110/120 km/h der Verbrauch deutlich an (von 4,3 - 4,8 auf 5,5 - 6). Gepäck, Bekleidung, Fahrerstatur werden das noch verstärken. Die Fahrweise bei Durchschnittsgeschwindigkeit < 100 km/h ist eher unerheblich. Auch bei häufigem Vollgasbschleunigen verbraucht meine weniger als 5 l/100.


Gruß
ruhri

Benutzeravatar
Hias
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 11
Registriert: 27. Aug 2010, 20:55
Wohnort: Oberpfalz

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Hias » 3. Jul 2012, 11:45

Das kann ich bestätigen. Bei meiner Fahrweise (sehr viel Land- und Nebenstrassen, nicht schneller als 100 km/h) komme ich meistens auf einen Verbrauch zwischen 4 und 4,5 Liter.
In voller Montur wiege ich vielleicht so 80 bis 85 kg, und habe Seitenkoffer und ein großes Topcase am Motorrad.
Auf der Autobahn bei voller Beladung wirds dann schon ein bisschen mehr. Ich denk auch so 5,5 Liter.

Viele Grüsse
Hias

Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 63
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Hondro » 6. Jul 2012, 11:37

Hi,

also meine Freewind liegt bei ca. 5,2 L/100 Km. Fahre bis max. 140 Km/h.
Im Sommer komme an die 5 L., Im Winter waren es so 5,4-5,5 L..
Die >6 L. finde ich schon krass. Könnte auch die Düse ausgeschlagen sein?
Achja und ich fahre Stollenreifen (Heidenau)

LG

Bernd

Benutzeravatar
Isegrim
Moderator
Moderator
Beiträge: 515
Registriert: 14. Apr 2010, 19:39
Wohnort: Obernzell und Regensburg

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Isegrim » 6. Jul 2012, 23:03

weiß jemand zufällig welche düsen jetzt genau drin sind? wäre super wenn mir jemand die passenden suchen könnte... ich werd die freewind demnächst zerlegen und einfach auf verdacht neue düsen reinmachen...

MfG
Bild
Obacht gem - länga lem...:D

Benutzeravatar
Big_A
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 438
Registriert: 24. Mai 2007, 07:13
Wohnort: Meckenheim

Re: Freewind säuft immer noch...

Beitragvon Big_A » 7. Jul 2012, 00:43

Die Arbeit mit Umdüsen oder Vergasernadel höher oder tiefer, o.ä. würd ich mir nicht machen. Suzuki hat sich dabei schon was gedacht. Wie schon mal jemand schrieb, die Kraft kommt aus dem Tank. Im Wesentlichen und am effektivsten läßt sich der Verbrauch am Moped nur mit der rechten Hand beeinflussen. Viele benutzen das Möppi ja wirklich als Alltagsfortbewegungsmittel. Da helfen am meisten, die üblichen Tips, wie vorausschauend fahren, Vollgas vermeiden, früh hochschalten und wenig Gepäck. Für die andere Fraktion, zu der ich mich zähle, die das Moped zu 90% oder mehr, als Freizeit- und Spassobjekt benutzen, ist der Spritverbrauch doch eher terziär, als primär. Klingt vllt. überheblich, ist aber gar nicht so gemeint: Wenn ich Moped fahre, dann weil ich Spaß und "Freiheit" geniessen will. Da ist Verbrauch auf 100km höchstens interessant, meist aber total egal. Auch wenn ich mich jetzt vllt. unbeliebt mache.

Beste Grüße!