Hallo an alle und erste Frage - Knacken nach Standzeit

Die Mutter dieses Forums.
XF-Cruiser
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 19
Registriert: 8. Jul 2004, 11:49
Wohnort: FFB

Hallo an alle und erste Frage - Knacken nach Standzeit

Beitragvon XF-Cruiser » 8. Jul 2004, 15:04

Hallo und Servus allerseits!
Seit 6 Jahren bin ich nun schon zufriedender Besitzer einer 97er Freewind. Immer wieder habe ich im Forum geblättert und denke dass es für uns XF-Fahrer einfach nichts besseres gibt! :beifall:

Jetzt, da ich endlich auch registriert bin, möchte ich gleich mal eine Frage an Euch richten, die mich schon länger beschäftigt:
Wenn ich meine Freewind 1 Tag oder länger am Seitenständer abstelle, passiert es immer wieder mal, dass sie bei der ersten leichten Bewegung ein relativ lautes Knacken von sich gibt. Es kommt mir so vor, als ob es aus dem Bereich der Gabel kommt, konnte es aber noch nicht wirklich lokalisieren.
Es knackt immer nur einmal wenn sie 1 Tag oder länger stand und auch dann nicht immer. Lenkkopflager scheint i.O. zu sein, ein Widerstand oder ähnliches ist weder mir beim Fahren noch dem Verein der technischen Überwacher aufgefallen.
Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Zuletzt geändert von XF-Cruiser am 3. Aug 2004, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.

Doc
Profi
Profi
Beiträge: 57
Registriert: 17. Jan 2004, 17:14
Wohnort: Oberhausen Nordwestpfalz

Beitragvon Doc » 8. Jul 2004, 20:34

Jo !, ich...

kann aber auch nicht "raus" geben...??

(und bei so viel Spezialisten hab` ich mich nich`getraut mal zu fragen; siehe die "Nummer" mit "gezogenem" Kupplungshebel.. oder doch, oder nich`, oder Seitenständer.... usw.) Reichlich modern (oder ich alt) das Teil...

Gruß

Doc

:roll:

xxxx

Re: Hallo an alle und erste Frage

Beitragvon xxxx » 8. Jul 2004, 21:19

XF-Cruiser hat geschrieben:Lenkkopflager scheint i.O. zu sein, ein Widerstand oder ähnliches ist weder mir beim Fahren noch dem Verein der technischen Überwacher aufgefallen.


Ich hätte jetzt auch auf LKL getippt. Das muss übrigens gar nicht schwergängig sein. Wenn du einen Hauptständer (ansonsten mit ein paar Ziegelsteinen unterfüttern) hast, einfach mal den dicksten Menschen den du kennst auf den Gepäckträger setzen und dann ganz unten an der Gabel vor und zurück ruckeln. Fühlst du Spiel, ist das Lager im Eimer.
Ist bei meiner XF auch so, bereits das zweite Lager. Jedesmal hat das Lager ca. 20000 km gehalten. Drecksqualität.

cu,
Dirk

Benutzeravatar
Linus
HNF
Beiträge: 676
Registriert: 10. Jul 2003, 12:58
Wohnort: Aachen

Beitragvon Linus » 9. Jul 2004, 16:37

Dieses Knacken kenne ich auch; allerdings solltest Du nach dem Abstellen 'mal eine halbe Stunde bei Deinem Moped bleiben. Bei meiner gab es dann auch ein Knacken, das sich später quasi wieder "gelöst" hat...
Heute tritt dieses Phänomen übrigens nicht mehr auf.
Bzgl. Lenkkopflager muss ich widersprechen: meines hat fast genau 50T. gehalten, sodaß ich mich wieder für das Originalteil entschieden habe!

Gruß, Linus
Single bells

xxxx

Beitragvon xxxx » 9. Jul 2004, 16:54

Linus hat geschrieben:Bzgl. Lenkkopflager muss ich widersprechen: meines hat fast genau 50T. gehalten, sodaß ich mich wieder für das Originalteil entschieden habe!


Tja, was gibts da zu widersprechen? Meine gehen halt nach durchschnittlich 20000 km kaputt, das ist inakzeptabel. Egal ob deines jetzt länger oder kürzer gehalten hat.
Bei einem Mal wäre ich ja noch von persönlichem Pech ausgegangen, so sieht es für mich nach mieser Qualität aus.

Und das Original nehm ich jetzt auch wieder, mangels Alternativen.

cu,
Dirk

Benutzeravatar
Linus
HNF
Beiträge: 676
Registriert: 10. Jul 2003, 12:58
Wohnort: Aachen

Beitragvon Linus » 9. Jul 2004, 19:45

@Dirk

Götz bietet auch ein LKL an ((Artikel-Nr. 3316984). Soll komplett 42,95€ kosten!

Gruß, Linus
Single bells

xxxx

Beitragvon xxxx » 9. Jul 2004, 19:56

Linus hat geschrieben:@Dirk

Götz bietet auch ein LKL an ((Artikel-Nr. 3316984). Soll komplett 42,95€ kosten!

Gruß, Linus


Hmm, wusst ich nicht. Ich hatte vor kurzem noch irgendwo gelesen, dass es die Lager für die XF nur bei Suzuki gibt. Jetzt ists eh zu spät, sind bereits da. Schade.

cu,
Dirk

Benutzeravatar
Herbert Cassau
Profi
Profi
Beiträge: 139
Registriert: 4. Jan 2004, 21:26
Wohnort: Hamburg

Re: Hallo an alle und erste Frage

Beitragvon Herbert Cassau » 9. Jul 2004, 20:18

Dirk hat geschrieben:
XF-Cruiser hat geschrieben:Lenkkopflager scheint i.O. zu sein, ein Widerstand oder ähnliches ist weder mir beim Fahren noch dem Verein der technischen Überwacher aufgefallen.


Ich hätte jetzt auch auf LKL getippt. Das muss übrigens gar nicht schwergängig sein. Wenn du einen Hauptständer (ansonsten mit ein paar Ziegelsteinen unterfüttern) hast, einfach mal den dicksten Menschen den du kennst auf den Gepäckträger setzen und dann ganz unten an der Gabel vor und zurück ruckeln. Fühlst du Spiel, ist das Lager im Eimer.
Ist bei meiner XF auch so, bereits das zweite Lager. Jedesmal hat das Lager ca. 20000 km gehalten. Drecksqualität.

cu,
Dirk


Dafür sind sie aber auch sauteuer !
>wenn gott gewollt hätte das motorräder sauber sind dann wäre spüli im regen<

xxxx

Re: Hallo an alle und erste Frage

Beitragvon xxxx » 12. Jul 2004, 15:53

Dirk hat geschrieben:Fühlst du Spiel, ist das Lager im Eimer.


Ich wurde darauf hingewiesen, dass das so Unsinn ist. Wenn du Spiel hast, dass du durch das Einstellen des Lagers nicht mehr wegbekommst, dann ist das Lager im Eimer.

cu,
Dirk

Benutzeravatar
Brummbär
Technikpapst
Beiträge: 1047
Registriert: 3. Apr 2003, 18:57
Wohnort: Sindelfingen

Lager passt nicht

Beitragvon Brummbär » 12. Jul 2004, 17:40

Hallo Dirk, hallo Linus!

Wenn ich mich recht erinnere, so hatte wir hier schon mal festgestellt, dass die Lager der großen Lieferketten (Götz, Louis...) wirklich nicht passen, weil ausgerechnet an der Freewind Suzuki-unübliche Lager Verwendung finden. Das obere und das untere Lager sind hier identisch. :sad:
Ich habe langsam den Verdacht, das die Lager nicht die eigentliche Ursache sind, sondern dass es vielleicht die schlampige Verarbeitung im Bereich Lenkkopflager sein könnte. Darauf bin ich gekommen, als ich mich mit den Lenkkopflagern von Emil Schwarz näher beschäftigt habe. Das ist bis jetzt aber nur eine Vermutung, weil die Überprüfung doch recht aufwendig ist. Leider hilft diese Erkenntniss auch keinem Betroffenen weiter.
Grüßle

Brummbär

"Man kann eine Freewind nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - eine Freewind braucht Liebe."Bild

Benutzeravatar
Linus
HNF
Beiträge: 676
Registriert: 10. Jul 2003, 12:58
Wohnort: Aachen

Beitragvon Linus » 14. Jul 2004, 12:48

@Brummbär,

Du hast schon recht. Die Arbeit des Emil Schwarz darf ich in meinem Oldtimer (AWO 425T/Bj. 1951) bewundern. Leider bietet er meines Wissens keinen Umbausatz für die Freewind an (zumindest nicht als Standard)

Gruß, Linus
Single bells

Benutzeravatar
Tigerente
Profi
Profi
Beiträge: 67
Registriert: 28. Jun 2004, 09:39
Wohnort: 65931 Frankfurt am Main

Gabel verspannt?

Beitragvon Tigerente » 14. Jul 2004, 15:38

Hallo!

LKL dürfte es nicht sein. Ich tippe eher auf die Gabel. Entspanne sie doch mal komplett (d.h. vom Vorderrad aus alle Schrauben öffnen, Einfedern, und von oben nach unten alle Schrauben wieder anziehen.)
Die Freewind ist das erste Mopped gewesen, bei dem ich das Losbrechmoment der Gabel deutlich spüre. Vielleicht konstruktionsbedingt so. Wer weiss...

Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main

Jörn :cool:
Wer zuletzt lacht...
denkt zu langsam!

XF-Cruiser
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 19
Registriert: 8. Jul 2004, 11:49
Wohnort: FFB

Beitragvon XF-Cruiser » 29. Jul 2004, 21:36

Erstmal Danke an alle fleissigen Schreiber,

in der Zwischenzeit habe ich nochmal kleinere Untersuchungen angestellt. Die Schrauben der Gabel habe ich zwar nicht gelöst, aber ich denke mittlerweile, das Knacken kommt aus dem Bereich des LKL. Fast könnte man meinen, es würde dort direkt vom Rahmen kommen. Ich konnte es auch ein paarmal provozieren, indem ich das Vorderrad entlastete bis es abhob und dann am Lenker abwechselnd links und rechts runterdrückte (also Richtung Boden, ohne zu lenken). Spiel konnte ich aber auch am Vorderrad keines feststellen (meine Gute hat ja auch erst 7000km) und beim einfachen Lenken hörte man auch nix.
Leider lässt sich das nicht beliebig reproduzieren, es scheint mir aber eine Verspannung zu sein (vielleicht sollte ich ihr ja mal einen Masseur kommen lassen).

XF-Cruiser
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 19
Registriert: 8. Jul 2004, 11:49
Wohnort: FFB

Beitragvon XF-Cruiser » 29. Jul 2004, 21:36

Zuletzt geändert von XF-Cruiser am 2. Aug 2004, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Brummbär
Technikpapst
Beiträge: 1047
Registriert: 3. Apr 2003, 18:57
Wohnort: Sindelfingen

Du Vielfahrer!?!

Beitragvon Brummbär » 30. Jul 2004, 08:43

Hallo XF-Ccruiser,

ich staune gerade nicht schlecht! Du hast dein Moped schon seit 7 (in Worten :SIEBEN) Jahren und schon die beachtliche Kilometerleistung von 7000km auf dem Tacho bzw. Vorderrad. :beifall:

Respekt!
Du bist bestimmt auch so einer wie aus der DL650-Werbung.
Einer der alles vom dem Sattel der Freewind runter erledigt, einer der nie absteigt! :mrgreen:

Sorry, aber das konnte ich mir gerade wirklich nicht verkneifen. Also nicht böse sein, sondern Freewind fahren. :bike:
Grüßle



Brummbär



"Man kann eine Freewind nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - eine Freewind braucht Liebe."Bild