Die Freewind erobert die Berge!

Die Mutter dieses Forums.
Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 15. Jul 2018, 10:41

Das Topcase geht seitlich auf.
Hier noch mal ein Bild:

P6221117.JPG


Zum Gewicht: Auf der Innenseite des Case steht Topcase: 5 Kg und Maximal zulässiges Gewicht: 10 Kg
Bedeutet also für mich das Topcase darf samt Inhalb nur 10 Kg wiegen. (laut Hersteller)

Auf der Halterung ist auch ein Aufkleber angebracht. Da steht maximal 10 Kg (stehe jetzt nicht vorm Motorrad, bin aber ziemlich sicher)
Wenn es das Topcase natürlich nun extrem überladen wird und dann noch Offroadpassagen drin sind, wundere ich mich nicht über einen Bruch der Halterung. Ich selbst habe unsere Wasserfalschen in die Taschen an den Sturzbügel angebracht (Bügel und Taschen von Heed, kann man bei Amazon kaufen). Dadruch nimmst du viel Gewicht aus dem Topcase. Für den Rest, wie Decke, Kamerastativ, Kamera, kleine Mahlzeiten für zwei Leute, etc. ist es definitiv stabil genug. (wie gesagt nach meiner Erfahrung)

Zum Größenverhältnis hilft dir vielleicht dieses Bild nochmal:

P6200995.JPG

Benutzeravatar
AoS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1882
Registriert: 27. Jun 2006, 20:58
Wohnort: Köln

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon AoS » 15. Jul 2018, 11:48

Schönes Bike und schöner Bericht! Danke dafür.

Packeselreiter hat geschrieben:Meine Frau bemerkte aber nach einer Weile, dass auch bei Ihr nun langsam das rechte Bein immer wärmer wurde. Die Bremsscheibe ist bei Freewind durch das ständige Bremsen während der Talfahrt sehr heiß geworden. Drauf hin haben wir sie erstmal abkühlen lassen, bei einer gemütlichen Pause. Keine Sorge die Bremsscheibe war noch nicht blau. Es konnte also weiter gehen

Ich war zugegebenermaßen noch nie mit Sozia in den Alpen, aber schon mehrfach mit hoher Beladung und im Modus Attacke. Eine Überhitzung der Bremsanlage(n) ist mir nicht aufgefallen.
Deshalb würde ich dir empfehlen, den Fahrstil anzupassen. Also die Geschwindigkeit mehr über die Motorbremse regulieren und die Bremse nur vor (je nach Fahrstil hinten auch in) den Kurven nutzen, damit auf den Geraden Zeit zur Abkühlung bleibt.

Gruß
Dirk
Schönste Freewind der Welt:
http://www.lucasmatic.de

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 666
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 15. Jul 2018, 12:23

nee optisch sieht das sehr gut aus
wirkt nicht zu gross
und wichtig ist das man es gut abschliessen kann
so ein Metall Topcase bekommt niemand so schnell auf
bei so einem Plaste Teil sieht das schon anders aus
und wenn man hinten eine hochwertige Kamera drinne hat
usw macht das schon Sinn

angeblich sollen die organischen Bremsbeläge die Hitze besser ableiten als
Sinter Bremsbeläge
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 15. Jul 2018, 12:51

Die Motorbremse habe ich schon genutzt nur leider waren vor uns echte Sonntagsfahrer, Wohnmobile, etc...
Da musste man dann öfters die Bremse betätigen als einem lieb war. Ich denke auch das ein Sozius mehr Gewicht auf das Motorrad bringt als Gepäck.

Oder fährst du mit über 60 Kg und mehr Gepäck in den Urlaub? :wink:

Chefschrauber
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 597
Registriert: 9. Jul 2014, 12:47

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Chefschrauber » 16. Jul 2018, 06:44

Moin,
blaue Bremsscheiben sind gar kein Problem, ich habe noch nie ein Motorrad besessen bei dem ich das nicht gehabt habe, auch die Freewind hatte vorn wie hinten blaue Bremsscheiben.
Das die Bremsscheibe blau ist, zeigt lediglich an das die Scheibe eine Temperatur von ungefähr 300°C hat bzw. hatte. Das stellt für moderne Bremsbeläge keinerlei Problem dar.
Organische Bremsbeläge vertragen problemlos 400°C.
Sinterbeläge ca. 650°C. (Aber bei Sinterbelägen entsteht auch beim Bremsen eine etwas höhere Temperatur als bei organischen Belägen..ist nicht schlimm. :wink: )
Rennbremsbeläge ca. 900°C

Blaue Bremsscheiben sind definitiv KEIN Anzeichen von Überhitzung.

Das heißt aber nicht das die organischen Standard-Bremsbeläge über 400° aufhören zu wirken! Das passiert erst bei deutlich höhreren Temperaturen, wenn die Bremsscheiben beginnen zu glühen!! Dann gasen die Beläge aus und es bildet sich eine Dampfschicht was die Bremsen wirkungslos werden lässt..hatte ich schon immer mal in meinem Leben..aber nie im Motorrad und ich fahre auf Rennstrecken herum....auch mit der Freewind. :mrgreen:

In diesem Rahmen ist es wichtig zu sagen, dass Bremsflüssigkeit zwingend alle 2 Jahre gewechselt werden soll!

Selbst bei meinem MTB habe ich blaue Bremsscheiben.... :wink:

Jeden PKW den ich nur 5km über meine Hausstrecke geprügelt habe, steht vor meiner Garage und qualmt aus dem Radkästen...meine eigenen Autos nicht, da ist alles was qualmen könnte bereits weg. :lol:

Gruß
Holger
Hatte mal ne schöne Freewind

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 666
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 16. Jul 2018, 07:18

hattest Du auch mal das Topcaer Gobi Top-Case von H&B näher angeschaut ?

https://www.louis.de/artikel/hepco-beck ... e6dbbbb711
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 16. Jul 2018, 13:09

@ Doringo:
Das klingt von der Produktbeschreibung schon ziemlich gut und robust. Für mich selbst war jedoch das Xplorer TC die einzige Wahl, da ich bereits die Xplorer-Seitenkoffer besitze.

Das Topcase Gobi finde ich aber optisch nicht so schön. Für meinen Geschmack zu viel Plastik. (Gut dafür ist es aber auch etwas günstiger.)
Ich habe damals aber auch lange überlegt, welches Koffersystem ich mir besorge. Am Ende war ich der Meinung, dass an die Freewind Alu muss und wenn es geht in Schwarz. Das hieß so wenig Plastik wie möglich bei den Koffern. Da ist die Entscheidung dann bei den Xplorer gelandet. Es gibt ja noch gute Alukoffer von Givi
(Die heißen Trekker oder so), die sind aber im selben Preisniveau wie die Xplorer.

Benutzeravatar
takoda
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 346
Registriert: 19. Mai 2016, 18:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon takoda » 18. Jul 2018, 22:40

Ich hatte auch kurzzeitig überlegt, Xplorer oder Gobi… Schlußendlich habe ich mir dann auch das Xplorer-Set zusammengekauft, weil bei den Gobis einfach der Nachteil ist, daß es die Koffer nur in einer Größe gibt, nicht in zwei wie die Xplorer. Heißt, mit den Xplorern hast du die Chance, durch 40l links und 30l rechts die Symmetrie der Maschine (bedingt durch den Endtopf) aufrecht zu erhalten.
...still out here in the wind and rain ~ I look a little older but I feel no pain...

Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 666
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Doringo » 9. Aug 2018, 08:03

kommt da noch eine Adapterplatte zwischen der Halterung und dem Topcase ?
oder gleich so rauf das Topcase auf die Halterung und festgemacht
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind
Suzuki GSF 1200 Pop

Benutzeravatar
Packeselreiter
Profi
Profi
Beiträge: 51
Registriert: 11. Feb 2017, 10:01
Wohnort: Dresden

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon Packeselreiter » 10. Aug 2018, 06:58

Nein, du benötigst keine Adapterplatte. Der Koffer hat einen Verschlusshaken, der mit der Halterung eine Einheit bildet.

Benutzeravatar
DanBeucha
Profi
Profi
Beiträge: 132
Registriert: 31. Jan 2017, 12:10
Wohnort: Beucha

Re: Die Freewind erobert die Berge!

Beitragvon DanBeucha » 15. Aug 2018, 20:31

Sehr cool

Ideal für die Berge das bike!!!


Zurück zu „Suzuki XF650 Freewind“